Gruppenposten und ABV in Hermsdorfer
Nach Gründung der Deutschen Volkspolizei (DVP kurz VP) am 01.06.1945 wurde das Volkspolizei-Kreisamt (VPKA) Stadtroda geschaffen. Diese Dienststelle war zuständig für den ehemaligen Kreis Stadtroda (heute Teil des SHK). Übergeordnet war die Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei (BDVP) Gera. Zum Kreis Stadtroda gehörten die beiden größeren Städte Stadtroda (Kreisstadt) und Hermsdorf. In beiden wurden nachgeordnete Dienststellen = Gruppenposten geschaffen. Der Gruppenposten Hermsdorf hatte seinen Sitz in der Eisenberger Straße.
Ärztehaus - früher Gruppenposten
Ärztehaus Eisenberger Straße im Jahr 2003 - vor Sanierung der Straße
Bis 1990 Sitz des Gruppenposten Hermsdorf, dort stationiert waren: Schutzpolizei, ABV, Verkehrspolizei, Meldestelle Hermsdorf,
Betriebsschutz und Betriebsschutz Kriminalpolizei der KWH, Objektdienststelle MfS und Abt. I der KWH.
Außerdem im Haus das heutige Technisches Schauobjekt 40 kW Grossmesssender
 
Zum Bereich des Gruppenpostens Hermsdorf gehörten eine Dienstgruppe der Schutzpolizei und die Abschnittsbevollmächtigten (ABV), in der Regel zwei für die Stadt und weitere für die Landbereiche.
Zu unterschiedlichen Zeiten verrichteten hier den Dienst (unvollständige Beispiele).

Elschner, Karl-Heinz
Feigel, Alfred
Hempel, Walter [ABV und GP-Leiter]
Löscher, Peter
Moldenhauer, Eberhardt jun.
Moldenhauer, Reinhold senj.
Nickel, Wilfried [GP-Leiter ]
Pflug, Manfred

Reis, Alfred [später ODH]
Riedel, Werner
Schmidt, Erhard (ABV Bereich Reichenbach / St. Gangloff)
Schmidt, Hans-Jürgen
Schmidt, Lothar [ab 1972 BS]
Schmidt, Thomas heute Kontaktbereichsbeamter (KOB) in Hermsdorf
Tänzer, Siegmar [GP-Leiter]
Tirpitz, Hans