Dr. med. Adolf Willy Schuster

 * 18.04.1882 Jena
† 06.10.1938 Erfurt
 
  • 1908 heiratete er Gertrud Gutzschebauch * 1884 Leipzig † 1912 Jena.
  • Laut Tagebuchaufzeichnung des Otto Steingrüber hatte am 27.04.1911 der Arzt Willy Schuster ein Familienmitglied behandelt, war zu dieser Zeit also bereits niedergelassen.
  • Aus dieser Ehe gingen die Töchter Marianne verh. Fertig * 18.08.1909 † 16.05.1977 und Ilse verh. Haase * 15.06.1911 † 11.07.1997 hervor.
  • In den Unterlagen von Hermsdorf (Adressbücher) taucht Dr. Schuster erstmals 1912, dann nochmals 1925 und 1928 auf.
  • In zweiter Ehe heiratete er Hilde Werner (Rittergut Thalborn / Weimar) * 1894 Thalborn † 1957 Bad Klosterlausnitz.
  • Seine Arztpraxis befand sich in der Bahnhofstraße 24 (heute Eisenberger Straße). Es handelt sich um das Eckhaus zur Schillerstraße, gegenüber der ehemalige Post. Dort hatte zuerst die Gewerbebank, später die Sparkasse ihren  Sitz.
  • Dr. Schuster war Schularzt sowie Arzt der Sanitätskolonne Hermsdorf.
  • Ab 1923 gehörte er den damals neu gebildeten Burufsschulverband an.
  • Im Jahr 2014 wurde uns ein Fotoalbum der Patienten und Mitarbeiter des "Ernst-Agnes-Heimes" Bad Klosterlausnitz übergeben. Auf zwei der über 60 Fotos ist Dr. Schuster abgebildet und zwar 1926 und 1930 (siehe unten).
  • Am 08.03.1932 nahm er an der Gemeinderatssitzung in Klosterlausnitz, anlässlich der Übergabe des Moorbades von Hermann Sachse an die Gemeinde Klosterlausnitz teil.
  • Im Jahr 1934 oder 1935 verließ er Hermsdorf.
  • 1938 nahm er sich in Erfurt das Leben und wurde auf dem Friedhof in Jena bestattet.
 
Willy Schuster Willy Schuster Willy Schuster
  Ostern 1928 Burschenschaftstreffen "Alte Herren" Jena Oberstabsarzt 1938  
 

Ärztliches Attest
Auf Ansuchen wird Herrn Gemeindevorsteher a.D. Reinhold Goldberg - Hermsdorf / Thür. - zwecks Erhebung
eines Einspruchs gegen die von der Gemeinde Hermsdorf / Thür. beabsichtigte Inruhestandssetzung hiermit bescheinigt,
dass der Gesundheitszustand zurzeit nicht gestört ist, und infolgedessen eine Dienstunfähigkeit nicht besteht.   gez. W. Schuster

 
Aufnahme vor dem "Ernst-Agnes-Heim" Klosterlausnitz 1926. Dr. W. Schuster ganz oben in der Mitte.
Aufnahme vor dem "Ernst-Agnes-Heim" Klosterlausnitz 1926. Dr. W. Schuster ganz oben in der Mitte.
In der 2. Reihe von vorn, ganz rechts Alwin Plötner aus Hermsdorf. Er war als Bademeister (im Sinne von Pfleger) dort tätig.
 

Aufnahme vor dem "Ernst-Agnes-Heim" Klosterlausnitz 1930. Dr. W. Schuster ganz oben in der Mitte, ganz rechts
Alwin Plötner aus Hermsdorf. Er war als Bademeister (im Sinne von Pfleger) dort tätig.
 
Ausflug der Sanitätskolonne 18.09.1932 nach Saalburg
Ausflug der Sanitätskolonne 18.09.1932 nach Ziegenrück
04 = Herta Behnert
08 = Werner Vogel
12 = Otto Klein "Bademeister"
13 = Herbert Beck
14 = Frau Beck (zu 13)
16 = Albrecht Schröder (Leiter Sanitätskolonne)
18 = Albin Petermann "Patschens Albin"
19 = Dr. Willy Schuster
20 = Frau Adrian
21 = Dr. Hironoski Adrian
Ausflug der Sanitätskolonne 18.09.1932 nach Saalburg
Ausflug der Sanitätskolonne 18.09.1932 nach Ziegenrück
01 = Irene Fabian verh. Schmidt
06 = Herbert Beck
07 = Frau Beck (zu 06)
08 = Hugo Hauke
11 = Dr. Willy Schuster
12 = Frau Adrian
13 = Dr. Hironoski Adrian
 
Seitenanfang