Alte Regensburger Straße 6 - Klempnerei Knauer's Nachfahren
 
  • Am 13.06.1905 gründet Hermann Knauer (*02.05.1877) die Bauklempnerei mit einem Haus- und Küchengeräteladen.
  • Am 16.03.1914 erwarb er den Meisterbrief als Klempner- und Installationsmeister.

                              

 
Klempnerwerkzeug aus der Gründerzeit der Firma
Klempnerwerkzeug aus der Gründerzeit der Firma
Meisterprüfungsstück von Friedrich Herling
Meisterprüfungsstück von Walter Herling
 
  • Gemeinsam mit seinem Enkel Walter Herling (* 22.02.1922 † 15.02.2010), der 1936 die im Geschäft die Lehre begann und danach dort als Geselle tätig war, führte Hermann Knauer lange Jahre den Handwerksbetrieb.
  • Am 20.10.1950 erwarb Walter Herling den Meisterbrief als Klempner- und Installationsmeister.
  • Seit 1945 führte Walter Herling das Geschäft, da sich Hermann Knauer aus gesundheitlichen Gründen zurückzog.
  • 1949 war Walter Herling Mitbegründer der Metallhandwerksgenossenschaft Jena.
  • 1950 erfolgte die offizielle Geschäftsübergabe an Walter Herling.
  • 26.06.1989 erwarb Friedrich Herling den Meisterbrief als Klempner und Installationshandwerker.
  • 01.01.1992 Geschäftsübergabe an Friedrich Herling (*20.11.1946 † 26.07.2010).
  • Bedingt durch die gestiegene Auftragslage nach der Wende - die Häuser wurden verstärkt mit neuen Heizungs- und Sanitäranlagen ausgestattet - konnte die Mitarbeiterstärke auf 16 erweitert werden.
  • 14.05.1998 Gunther Herling (*30.06.1969) erwirbt den Meisterbrief als Installations- und Heizungsbauer.
  • Gegenwärtig hat der Betrieb fünf Mitarbeiter beschäftigt, die fast ausschließlich für Dienstleitungen privater Kunden eingesetzt werden.
  • 10.06.2005 in der „Bärenhöhle“ der Gaststätte „Zum schwarzen Bär“ beging die Firma feierlich das 100 jährige Geschäftsjubiläum.
  • Am 01.09.2010 übernahm Gunther Herling das Geschäft in der 4. Generation.
 

Walter Herling (rechts) nahm am 11.06.2006 aus den Händen von Wolfgang Nötzold (links),
Handwerkskammer Gera, eine Ehrenurkunde für das 100-jährige Bestehen der Hermsdorfer Firma Knaueres Nachfolger entgegen.
In der Bildmitte Friedrich und Gunther Herling (von links). Foto: Andreas Schott)
 
Walter Herling Friedrich Herling
Walter Herling
* 22.02.1922 † 15.02.2010
Friedrich Herling
* 20.11.1946 † 26.07.2010

Die Geschichte des Hauses und der Firmen.

Das 1905 gegründete Geschäft von Hermann Knauer in der Ernststraße 6 heute Alte Regensburger Straße.
Das 1905 gegründete Geschäft von Hermann Knauer, Ernststraße 6 - heute Alte Regensburger Straße.
Zu erkennen, dass die Straße noch nicht gepflastert war und vor dem Haus ein Rinnsal lief.
Das Geschäft nach 1928 - die Straße wurde geplastert und Kanalisation verlegt.
Das Geschäft nach 1928 - die Straße wurde geplastert und Kanalisation verlegt.
Etwa zur gleichen Zeit sind Kinder zum Kindermaibaumsetzen unterwegs.
Etwa zur gleichen Zeit sind Kinder zum Kindermaibaumsetzen unterwegs.
Kriegerverein um 1919 - Versammlung der Frauen - ganz rechts Agnes Knauer geb. Schlag, die Ehefrau vom Klempnermeister Hermann Knauer.
Kriegerverein um 1919 - Versammlung der Frauen - ganz rechts Agnes Knauer geb. Schlag, die Ehefrau vom Klempnermeister Hermann Knauer.
Hochzeit - hinten links Agnes Knauer geb. Schlag, die Ehefrau vom Klempnermeister Hermann Knauer (3. von links).
Hochzeit - hinten links Agnes Knauer geb. Schlag, die Ehefrau vom Klempnermeister Hermann Knauer (3. von links).
Klempnermeister Hermann Knauer (rechts) bei der Hermsdorfer Schützengesellschaft.
Klempnermeister Hermann Knauer (rechts) bei der Hermsdorfer Schützengesellschaft.
1921 - Schützengesellschaft, die ihr 50 jähriges Jubiläum feierte.Klempnermeister Hermann Knauer links von der Fahne.
1921 - Schützengesellschaft, die ihr 50 jähriges Jubiläum feierte.Klempnermeister Hermann Knauer links von der Fahne.
1921 - Klempnermeister Hermann Knauer (hinten links).
1921 - Klempnermeister Hermann Knauer (hinten links).
Das Geschäft um 1930.
Das Geschäft um 1930.
1933 - Ausflug, vermutlich der Schützengesellschaft. Klempnermeister Hermann Knauer hinten in der Mitte, rechts von Mann mit Hut.
1933 - Ausflug, vermutlich der Schützengesellschaft. Klempnermeister Hermann Knauer hinten in der Mitte, rechts von Mann mit Hut.
1934 Hermann Knauer (vorn rechts).
1934 Hermann Knauer (vorn rechts).
Weihnachten in den 1940er Jahren - vorn Agnes und Hermann Knauer.
Weihnachten in den 1940er Jahren - vorn Agnes und Hermann Knauer.
15.12.1947 Rechnung an die Elektrotechnische Sowjetische Aktien-Gesellschaft Werk Hescho-Kahla Hermsdorf.
15.12.1947 Rechnung an die Elektrotechnische Sowjetische Aktien-Gesellschaft Werk Hescho-Kahla Hermsdorf.
Der Betrieb wurde am 01.05.1952 in die VEB Keramischen Werke Hermsdorf umgewandelt.
15.12.1947 Rechnung an die Elektrotechnische Sowjetische Aktien-Gesellschaft Werk Hescho-Kahla Hermsdorf.
15.12.1947 Rechnung an die Elektrotechnische Sowjetische Aktien-Gesellschaft Werk Hescho-Kahla Hermsdorf.
Der Betrieb wurde am 01.05.1952 in die VEB Keramischen Werke Hermsdorf umgewandelt.
 
1953 - Walter Herling auf dem PKW, seine erste Ehefrau und schaffte das Ehepaar Wolfgang Hühn in den Urlaub an die Saaletalsperre.
1953 - Walter Herling auf dem PKW, seine erste Ehefrau und schaffte das Ehepaar Wolfgang Hühn in den Urlaub an die Saaletalsperre.
Wolfgang Hühn war damals Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.
 
2. Hochzeit von Walter Herling hier vor der Villa "Hegemann", Sitz der Staatlichen Tierarztpraxis von Dr. Deutschmann.
2. Hochzeit von Walter Herling hier vor der Villa "Hegemann", Sitz der Staatlichen Tierarztpraxis von Dr. Deutschmann.
 
2. Hochzeit von Walter Herling hier vor der Villa "Hegemann", Sitz der Staatlichen Tierarztpraxis von Dr. Deutschmann.
1956 - Blick aus dem Grundstück Herling auf die Geraer Straße.
1956 - Blick aus dem Grundstück Herling auf die Geraer Straße.
Links das Haus Gruner Bäcker, rechts Scheune Grundstück der Nummer 1 (Ofensetzer Rudolf).
Die Scheune rechts und das zugehörige Haus wurden Anfang der 1960er Jahre abgerissen.
Ansicht des Hauses 1956
Ansicht des Hauses 1956
 
Ansicht des Hauses 1956
Ansicht des Hauses 1956
 
Ansicht des Hauses 1956
Ansicht des Hauses 1956
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
Wer gut arbeitet - kann auch gut Essen - Bratwurstbraten ist angesagt, heute sagt man wohl dazu grillen.
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
 
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
 
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
 
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
1964 - Abbruch einer Alten Scheune auf dem Hof Herling.
Familienfoto durch den Rauch.
09.08.1972 Walter Herling gratuliert Oma Olga zum 90. Geburtstag.
09.08.1972 Walter Herling gratuliert Oma Olga zum 90. Geburtstag.
09.08.1972 Oma Olga hat 90. Geburtstag.
09.08.1972 Oma Olga hat 90. Geburtstag.
 
09.08.1972 Oma Olga hat 90. Geburtstag, das Wohnhaus in der Rodaer Straße.
09.08.1972 Oma Olga hat 90. Geburtstag, das Wohnhaus in der Rodaer Straße.
 
09.08.1972 das Wohnhaus in der Rodaer Straße.
09.08.1972 das Wohnhaus in der Rodaer Straße.
Das Haus in der Alten Regensburger Str. 6 heute.
Das Haus in der Alten Regensburger Str. 6 heute.