Chronik Hermsdorf / Thüringen 2011 bis 2015

 

2011

01.01.2011
20 Jahre „Zipfel-Schuhe“. Am 01.01.1991 als Einzelunternehmen gegründet, wurde es 1994 eine GmbH mit drei Geschäftsführern: Klaus Zipfel mit Ehefrau Gudrun und Sohn Ronny. Klaus und Ronny Zipfel sind beide Orthopädieschuhmachermeister.

06.01.2011
In der Clara-Zetkin-Straße gab es kein Wasser. Ein Hauptstrang der größten Wasserversorgungsleitung war geborsten. Als Grund kam Altersschwäche infrage, die Leitung stammte in diesem Bereich noch aus Vorwendezeiten. Nach der Reparatur soll eine Erneuerung des Leitungsnetzes in diesen Abschnitten vorangetrieben werden.

07.01.2011
Die Hermsdorfer Malerfirma ProColor musste Insolvenz anmelden. Schlechte Zahlungsmoral der Auftraggeber und die Pleite eines Hauptauftragnehmers, bei dem das Unternehmen als Subunternehmer tätig war, waren die Hauptgründe für die Schieflage des 2002 gegründeten Unternehmens. 13 Mitarbeiter, darunter 3 Lehrlinge, verloren wohl ihren Arbeitsplatz.

08.01.2011
Im Hermsdorfer Rathaussaal wurde die Kreisschau der Rassegeflügelzüchter aus Stadtroda durchgeführt. 75 Aussteller präsentierten 630 Tiere, gezeigt wurden Hühner, Zwerghühner und Tauben.

13.01.2011
Rund 250 Gäste kamen zum 14. Neujahrsempfang der VG Hermsdorf. Für 2011 wurde die Fertigstellung des städtischen Kindergartens, die Arbeiten in der Schillerstraße, Erich-Weinert-Straße und Rudolf-Breitscheid-Straße sowie die Baumaßnahme an der Turnhalle der Regelschule angekündigt.
Rückläufig ist die Einwohnerentwicklung in der VG Hermsdorf. Die Bevölkerung wird immer älter, 1989 betrug der Altersdurchschnitt 29,5 Jahre, 2010 waren es 46,5 Jahre.

Januar 2011
Jahreshauptversammlung des Vereins für Regional- und Technikgeschichte. Vorstand Jürgen Hebenstreit hob im Jahresbericht hervor, dass der Verein seit fast einem Jahr seine neuen Räume unter dem Rathaussaal nutzen kann. Damit war eine 19jährige Odyssee beendet. In den Räumen finden Ausstellungen, Zusammenkünfte und Tagungen statt. Im Jahr 2010 konnten 530 Gäste begrüßt werden. Für das Jahr 2011 stehen noch 2 Jubiläen an: „20 Jahre Technikverein“ und „70 Jahre 40kW-Großmesssender“.

Januar 2011
Die FFW-Hermsdorfer zog Bilanz. Zu insgesamt 180 Einsätzen musste die Wehr im Jahr 2010 ausrücken. Die Einsatzabteilung besteht aus 46 Männern und 8 Frauen. In der Jugendfeuerwehr sind 24 Mädchen und Jungen organisiert. Insgesamt verfügt die Hermsdorfer Feuerwehr über 95 Mitglieder.

Januar / Februar 2011
Die Stadt Hermsdorf lässt beim Umbau des Hermsdorfer Kreuzes in puncto Lärmschutz keine Kompromisse gelten. Der Stadtrat plädiert für einen aktiven Lärmschutz, welcher z. B. gekrümmte Lärmschutzwände, eine Tempobegrenzung, Einbau von Flüsterasphalt und ein ausgefeiltes Umleitungssystem vorsieht. In einem Planfeststellungsbeschluss wurden diese Forderungen nur geringfügig beachtet. Deshalb hatte sich der Stadtrat entschlossen, beim Oberverwaltungsgericht Weimar Klage gegen den Freistaat Thüringen einzureichen. Auf diesem Wege soll ein aktiver Lärmschutz und eine Verbesserung der Wohnqualität erreicht werden. Ausgang und und Dauer des Verfahrens ist derzeit noch völlig offen.

08.02.2011
Die Schillerstraße wurde bis auf kleine Restarbeiten fertiggestellt. Die gesamte Sanierung erfolgte in zwei Jahresschritten. Für das Frühjahr ist noch die Bepflanzung vorgesehen.

11.02.2011
Vorstandswahl bei den Maibaumsetzern. Mike Enke ist der neue Vorstand der Hermsdorfer Maibaumsetzer. 46 Burschen waren zur Wahl anwesend. Der bisherige langjährige Vorsitzende Uwe Steingrüber hatte nach 12 Jahren sein Amt abgegeben. Er wurde wie der bisherige Schatzmeister des Vereins Uwe Opitz als Ehrenbursche auf Lebenszeit ernannt. Zum neuen Vorstand gehören weiterhin: Günther Peupelmann, Benny Hofmann, Karsten Beier (Schatzmeister), Jens-Uwe Lüdeke (Schriftführer) - Roland Scholich bleibt Richtmeister.

16.02.2011
Jahreshauptversammlung des Motorsportklubs Hermsdorfer Kreuz. Der seit 18 Jahren als Vorstand wirkende Volkmar Rumpel rückte auf eigenen Wunsch in die zweite Reihe. Seit 1982 gehörte er dem Hermsdorfer Ortsklub an, welcher 1962 im ADMV der DDR gegründet wurde. Zum neuen Vorstand wurde Martin Beyer gewählt. Stellvertreter wurde Jugendleiter Jens Schütze.

07. Februar 2010
18. Faschingsfestumzug durch die Innenstadt. Tolle Musik, gute Laune und die hübschen Kostüme begeisterten wie jedes Jahr die zahlreichen Besucher am Straßenrand.

01.03.2011
In der Uthmann Str.1 wurde der sanierte Kindergarten übergeben. Seit dem 03.01.1991 wurde der Kindergarten unter den Namen „Max und Moritz“ geführt. Entstanden war er einst 1955. Mit derzeit 33 Kindern ist die Einrichtung gut ausgelastet. Er befindet sich in Trägerschaft des Vereins Lebenshilfe.

08.03.2011
Der Faschingsdienstag fand zum 3. Male im „Altenburger Hof“ statt. Die aus den 60er Jahren wieder ins Leben gerufene „Faschingsdienstagssitzung“ fand großen Anklang.

18.03.2011
In einer Wahlversammlung wurde der Stadtbrandmeister Jörg Thäsler mit 31 Ja-Stimmen zu 12 Neinstimmen wiedergewählt. 72 Prozent der anwesenden Kameraden stimmten für ihn. Als Stellvertreter fungieren künftig Karsten Keller und Torsten Lippold.

24.03.2011
Im brandenburgischen Ludwigsfelde gründete sich eine Interessengemeinschaft „Lärmschutz an Autobahnen“. Der Hermsdorfer Bürgermeister gehörte zu den Unterzeichnern der Gründungsurkunde.

März 2011
An der Friedensschule wurde der Sanitärbereich im Hort saniert. Seit fast 30 Jahren existierten die Anlagen ohne Modernisierung. 168 Mädchen und Jungen nutzen das Hortangebot der Friedensschule.

31.03.2011
Die Gaststätte „Thüringer Hof“ in der Eisenberger Straße schloss für immer seine Pforten. Sie war eine der ältesten noch bestehenden Gaststätten und wurde in den 1920er Jahren gegründet. Nur die Gaststätten "Zum Schwarzen Bär" (Ersterwähnung 1173) und "Zur Linde" (Ersterwähnung 1612) sind nachweislich noch älter. In Hermsdorf, aber auch darüber hinaus, war die Gaststätte unter dem Spitznamen "Schürze" oder „Drecksche Schürze“ bekannt.
Das Haus wurde vom Raumausstatter Schmidt gekauft, der es saniert und zum Wohn- und Geschäftshaus umbaut.

04.04.2011
Zehn Jahre Wetterstation in Hermsdorf. Am 18.01.2001 ging die Anlage in Betrieb. Die Einweihung erfolgte am 04.04.2011 mit Jörg Kachelmann.

11.04.2011
In Hermsdorf wurde der Ratsbeschluss umgesetzt. Künftig ist ein kostenloses Parken auf den Parkplätzen nicht mehr möglich. Am Bahnhofsparkplatz (106 Parkplätze) und am Rathausparkplatz (140 Parkplätze) wurden Parkautomaten aufgestellt. Die Maßnahme, die einst vom Stadtrat als „nie möglich“ bezeichnet wurde, fanden keinen Anklang bei den Pendlern, die auf Nebenstraßen und andere Flächen auswichen.

17.04.2011
Der Bürgerverein „An der Wildung“ feierte 20-jähriges Jubiläum. Am 17.04.1991 gründeten 9 Bürger aus dem ehemaligen Wohnbezirk „Clara Zetkin“ den Verein. Heute zählt der Verein 69 Mitstreiter.

21.04.2011
Richtfest an der künftigen Sporthalle der Regelschule „Am Hermsdorfer Kreuz“. Der Rohbau mit dem Dachstuhl wurde fertiggestellt.

29.04.2011
Dieter Haase aus Hermsdorf, seit fast 43 Jahren Autobahnpolizist, wurde aus der Verkehrspolizeiinspektion Jena (Autobahnpolizei) feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Von seiner ersten Station als Verkehrspolizist beim Volkspolizeikreisamt Stadtroda wechselte er Mitte der 70er Jahre zur Verkehrsgruppe Transit, an den jetzigen Standort, wo er bis heute ununterbrochen tätig war.

April 2011
Dr. Bärbel Voigtsberger wurde auf der Jahrestagung der DKG mit der Böttger - Medaille ausgezeichnet. Sie ist stellvertretende Direktorin des Fraunhofer Instituts für Keramische Technologien und Systeme, Institutsteil Hermsdorf (vormals HITK).

09.05.2011
Der Stadtrat beschloss ein Konzept zur Schuldenreduzierung. Danach sollen bis 2025 sämtliche derzeit bestehenden Darlehen getilgt sein. Beschlossen wurden 1,9 Mio. zur Schuldenreduzierung einzusetzen.

27.05.2011
Freibaderöffnung in Hermsdorf. Leider war das Wetter etwas kühl, sodass nur 15 „Wasserratten“ gezählt wurden.

Mai 2011
Im Pfarrhaus konnten die Pläne und Vorschläge, die im Zuge eines Planungswettbewerbes ausgelobt wurden, für die Sanierung des 1904 erbauten Gebäudes eingesehen werden. Als Kostenrahmen wurden 350.000 Euro vorgegeben.

Das Frühlingskonzert des Gemischten Chores der Stadt Hermsdorf vereinte diesmal 120 Mitwirkende. Mit der Geraer Sängervereinigung „Harmonie“, dem Lehrerchor Hermsdorf, dem Gesangsverein Bad Klosterlausnitz 1846, dem Veronica-Chor und den Gastgebern überzeugten 5 Singgemeinschaften in einem zweistündigen Programm.

01.06.2011
Die Gastwirtschaft „Bergstüb‘l“ feierte 20. Geburtstag. 1991 eröffnete Rainer Remme sein uriges Gasthaus, das er inzwischen in die Hände seines Sohnes Holger übergeben hat.

04.06.2011
Zum Tag der offenen Tür der FFW Hermsdorf kamen 800 Besucher. Gemeinsam mit dem DRK, der Polizei und der Berufsfeuerwehr Jena wurden simulierte Einsatzübungen gezeigt. Die Hermsdorfer Wehr zählt gegenwärtig 55 Einsatzkräfte, darunter 10 Frauen. Im Jahr 2011 waren bisher 61 Einsätze zu bestreiten.

10.06.2011
Die Thüringer Landtagsabgeordnete Jennifer Schubert, verkehrspolitische Sprecherin (Bündnis 90) und Mitglied im Ausschuss für für Bau, Landesentwicklung und Verkehr informierte sich aus erster Hand über die aktuelle Situation zur Lärmproblematik wegen des Autobahnausbaus. Im Februar dieses Jahres hatte die Stadt Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss „Umbau Hermsdorfer Kreuz“ eingereicht.

16.06.2011
Die Frühförderstelle der Lebenshilfe feierte ihr 20-jähriges Bestehen. Am 16.06.1991 wurde die Einrichtung von Renate Weise ins Leben gerufen.

24. / 26.06.2011
Die Maibaumsetzer luden zum Maibaumsetzen ein. Am Sonnabend fand das Kindermaibaumsetzen statt und am Sonntag erfolgte nach dem Einzug der Burschen ab 14.00 Uhr das Setzen des 34 Meter langen Baumes. Diesmal erfolgten die Festlichkeiten unter der Regie des neuen Vorsitzenden Mike Enke. Bernd Wagner, besser bekannt auch als der „Halbe Meter“ und Jürgen Meinhardt wurden zu Ehrenburschen des Vereins ernannt.

Juni 2011
In der Waldsiedlung wurde die Trinkwasserleitung auf einer Länge von 240 Metern erneuert. Die aus den 70er Jahren stammenden Leitungen wurden Abschnittsweise erneuert.

03.07.2011
Die 30. Internationale ADAC-Oltdtimerausfahrt startete durchs Holzland. Der Motorsportclub Holzland Hermsdorf Kreuz war wieder Ausrichter der Veranstaltung. Es nahmen rund 150 historische Fahrzeuge teil.

08.07.2011
Hannelore Ziener, zuletzt Lehrerin an der 1.Grundschule „In der Waldsiedlung“, ging nach fast 40 Berufsjahren in den Ruhestand. 1971 startete sie in ihren Beruf, seit 1976 war sie als Lehrerin in Hermsdorf tätig.

16. Juli 2011
Die Wasser- und Abwasser Holzland GmbH feierte das 20-jährige Betriebsjubiläum.

30. Juli 2011
Im Gasthof „Zum Schwarzen Bär“ fand die 4. Ausgabe der Tanznacht „Romantika“.

Juli 2011
18 ehemalige Schüler des Klassenjahrganges 1953 – 1961 der Friedensschule feierten ein ganz besonderes Jubiläum: „Goldene Jugendweihe“ (1961 – 2011).

25.08.2011
Die Wohnungsgenossenschaft Hermsdorf lud ihre Mitglieder zum traditionellen Sommerfest in den Innenhof des Grünstädter Platzes ein. Derzeit verwaltet die Genossenschaft 1029 Wohneinheiten in Hermsdorf und Bad Klosterlausnitz.

27.08.2011
Zum 10. Male wurde in Hermsdorf zur Altstadt-Kneipennacht eingeladen. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung der Gaststätten „Altenburger Hof“, „Zur Linde“ und „Holgers Bergstüb‘l“.

August 2011
Sensation im Pferdesport! Bei der Weltmeisterschaft der Zweispänner im französischen County konnte die junge Hermsdorferin Carola Diener den Weltmeistertitel erringen. Bereits bei der WM-Qualifizierung hatte sie die gesamte deutsche Elite hinter sich gelassen.

Die im Tridelta - Gelände ansässige Hermsdorfer Anlagen Instandhaltung konnte auf 15 Jahre an diesem Standort zurückblicken. In dieser Zeit kann das Unternehmen mittlerweile auf 500 Bestandskunden verweisen. Der 500. Kunde wurde das Optikunternehmen Jenoptik Polymer System.

03./ 04.09.2011
Die Gaststätte „Altenburger Hof“ in der Regensburger Straße lud zum 2. Weinfest ein. Zum Ausschank gelangten wieder edle Tropfen aus der Winzervereinigung Freyburg / Unstrut und der Naheweinstraße. Außerdem konnten die Gäste viel Wissenswertes über die Weine erfahren.

06.09.2011
In der „Kleinen Galerie“ im Stadthaus wurde die Ausstellung: „So lebten wir in der Waldsiedlung“ eröffnet. Dokumentiert wurde das Neubaugebiet von seiner Entstehung bis in die Gegenwart.

10. / 11.09. 2011
Zum 19. Mal gab es das Straßenfest „Alte Regensburger Straße“. Am Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, konnten die Besucher eine besondere Zeitreise erleben. Nach der Eröffnung durch Landrat Andreas Heller führten rund 20 Akteure ein Historienspiel auf, in welchem der Besuch Herzog Ernst I. von Sachsen-Altenburg vor 140 Jahren, am 27.04.1871, nachempfunden wurde.

12.09.2011
Siegwart Gradel, seit 2009 ehrenamtlicher Stadtführer, quittierte seinen Dienst. Das Vertrauensverhältnis zwischen ihm und den Stadträten, insbesondere zu Bürgermeister, sei nicht mehr vorhanden Seine Führungen entsprachen sehr oft auch nicht den geschichtlichen Tatsachen.

15.09.2011
Das Unternehmen H.C. Starck, beging das 50-jährige Jubiläum am Standort. Der Name H.C. Starck steht weltweit für die Produktion hoch schmelzender Metalle und Technischer Keramiken.

06.10.2011
Die Verkehrspolizeiinspektion Jena (Autobahnpolizei) lud zum „Tag der offenen Tür“ ein. Die Autobahnpolizisten gaben einen Einblick in ihre Arbeit. Vorgeführt wurde ältere und moderne Fahrzeugtechnik, ein Hubschrauber konnte begutachtet werden und die Hundestaffel zeigte Schauvorführungen. Das Thüringer Polizeimusikkorps sorgte für die musikalische Unterhaltung.

12.10.2011
Das Jubiläum 20 Jahre Seniorentanz in Hermsdorf wurde im Rathaussaal mit einem Tanzfest gefeiert. Die Wiege des Seniorentanzes in Thüringen stand in Hermsdorf. Unter Leitung von Anneliese Merker wurde am 03.04.1991 im Gemeinderaum der Hermsdorfer Kirche der erste Seniorentanznachmittag durchgeführt. Heute ist Kantorin i. R. Merker die Vorsitzende des Landesverbandes des Seniorentanzes Thüringen. Dieser wurde am 30.04.1994 in Neudietendorf gegründet.

17.10.2011
Die alte Turnhalle der Regelschule wurde, nachdem der Ersatzneubau fertiggestellt wurde, für alle Nutzer gesperrt. Im Dezember sollen die Mitglieder des SV Hermsdorf über den Erwerb der alten Turnhalle der Regelschule abstimmen.

18. / 21.10.2011
Mit einer Festwoche beging der Verein für Regional- und Technikgeschichte sein 20-jähriges Vereinsjubiläum. Am 18. Oktober gab es dazu einen Vortrag über 70 Jahre Großmessender, welcher 1941 in der HESCHO aufgebaut wurde. Der 19. Oktober war für eine Ausstellung mit Bildern aus dem Archiv der Keramischen Werke ausgefüllt. Historisches Filmmaterial unter dem Thema: „Damals in Hermsdorf“ gab es am 20. Oktober zu sehen. Den Abschluss der Festlichkeiten bildete eine Festveranstaltung.

22.10.2011
Tag der offenen Tür“ beim Volkskunstverein. Im Vereinsdomizil, dem ehemaligen Buswartehäuschen des Busbahnhofes, gaben Keramikgruppen, Textilgestalter, Fotografen und Grafiker, Mal- und Zeichenzirkel sowie Nähzirkel einen Einblick in ihre Tätigkeiten.

01.11.2011
Harald Keutsch, Inhaber des Holzland-Reisebüros, übergab kurz vor seinem 71. Geburtstag seine Unternehmen an Annette Neupert, diese ist Inhaberin des ats Reisebüros in Stadtroda. Zwei Jahrzehnte hatte er sein Reisebüro, mit dem er nach der Wende den Schritt in die Selbstständigkeit wagte, aufgebaut und erfolgreich betrieben.

04.11.2011
Die neue Sporthalle der Regelschule wurde eingeweiht. Am 23.08.2010 begann die Bautätigkeit. Insgesamt haben an der Halle 3 Planungsbüros und 28 Handwerksbetriebe gearbeitet. Rund 1,4 Millionen Euro wurden investiert.

Auch das Sportlerheim bekam einen neuen Pächter. Nach 10 Monaten Schließzeit eröffnete der Geraer Dirk Knoll wieder die Gaststätte am Stadion.

11.11.201
Das Rathaus wurde wieder erstürmt. Die Narren übernahmen die Macht in der 5. Jahreszeit. Motto der diesjährigen Saison: An alle Affen, Klein und Groß, in Hermsdorf ist der Dschungel los.

November 2011
Entscheidung für Hermsdorfer, die Werner Seelenbinder Sportstätte wird am 22.09.2012 zum Austragungsort für die Thüringer Landesmeisterschaften über die 10.000 Meter. Bereits 2003 gab es schon einmal eine Landesmeisterschaft in Hermsdorf in dieser Disziplin.

Nach einer Bevölkerungsprognose des Saale-Holzland-Kreises, veröffentlicht vom Statistischen Landesamt, soll Hermsdorf 15,5 Prozent seiner bisherigen Einwohnerschaft verloren haben. Gegenwärtig leben in Hermsdorf 8384 Menschen. Diese Zahl soll bis 2030 weiter auf 7084 Einwohner sinken.

09.12.2011
In einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung stimmten die Delegierten des SV Hermsdorf mit 71 zu 57 mehrheitlich für den Erwerb und die Betreibung der im März 1968 eröffneten alten Turnhalle der Regelschule. Bis zum 01.04.2012 soll die Turnhalle wieder für den Vereins- und Schulsport öffnen. Der Sanierungsbedarf soll sich auf 120.000 Euro belaufen und soll stufenweise, über mehrere Jahre erfolgen.

10. / 11.12.2011
Der Weihnachtsmarkt der Stadt Hermsdorf öffnete wieder seine Pforten auf dem Platz vor dem Stadthaus. Vereine und Gewerbetreibende erwarteten die Besucher mit ihrem Angebot.

11.12.2011
Der 2010 verstorbene Kantor und Kirchenmusikdirektor Hubertus Merker wurde mit einer Gedenktafel geehrt. Kirchenchöre und Kirchengemeinde brachten diese in der Oberndorfer Kirche an.

18.12.2011
Am 4. Advent fand wie jedes Jahr, das große Weihnachtskonzert statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Andrea Preuß.

2012

13.01.2012
Der 15. Neujahrsempfang der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf fand diesmal im Reichenbacher Bürgerhaus statt. Fast 250 geladene Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft nahmen daran teil.

Der Kultur- und Volkskunstverein Holzland e.V. präsentierte wieder die neuesten Arbeiten in der „Kleinen Galerie“. Eine solche Ausstellung gibt es alle zwei Jahre. Unter dem Dach des Volkskunstvereins sind die Zirkel: Malerei und Grafik, Keramik, Fotografie, Textilgestaltung und Modegestaltung vereint.

16.01.2012
Die erste Stadtratssitzung des Jahres 2012 befasste sich mit den Vorhaben der Stadt im neuen Jahr, die wichtigsten sind:
- der Lärmschutz von der Autobahn,
- das betreute Wohnen,
- den Bevölkerungsrückgang zu stoppen. Von 9.600 Einwohnern im Jahr 2000 ging die Zahl auf
  8267 herunter. Allein 2011 hatte die Stadt 117 Einwohner verloren,
- die Tilgung von Kreditschulden,
- Verbesserung der Infrastruktur in der Neubausiedlung,
- Grundsanierung des Jugendhauses,
- Unterstützung des SV Hermsdorf beim Betreiben der alten Schulsporthalle der Regelschule,
- Ausbau des Radweges nach Schleifreisen und der
- Abschluss der Arbeiten im Freibad zur Saisoneröffnung.

19.01.2012
Dora Ortmann feierte ihren 103. Geburtstag. Sie war die älteste Einwohnerin Hermsdorfs und wurde am 19. 01.1909 geboren - verstorben am 11.06.2013.

27.01.2012
Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr. Zu insgesamt 157 Einsätzen rückten die 96 Kameraden im Jahr 2011 aus. Insgesamt 16 Kameraden wurden zur Versammlung befördert oder ausgezeichnet, z.B. Helmut Schöppe und Harry Ebert für 60 Jahre pflichtgetreue Dienstzeit.

Januar 2012
Das Holzland-Gymnasium wurde erstmals mit dem Qualitätssiegel „Berufswahlfreundliche Schule“ ausgezeichnet. Die Regelschule „Am Hermsdorfer Kreuz“ konnte das Siegel erfolgreich verteidigen.

12.02.2012
19.Faschingsumzug unter dem Motto: „An alle Affen klein und groß – in Hermsdorf ist der Dschungel los“ durch die Innenstadt. Umzugsteilnehmer waren benachbarte Faschingsclubs, Musikgruppen und Vereine der Stadt Hermsdorf. Die Faschingspartys der Hermsdorfer Faschingsgesellschaft stiegen am 18. und 20.02.2012 im Rathaussaal. Der Kinderfasching fand am 19.02.2012 ebenfalls im Rathaussaal statt.

13.02.2012
Manuela Sieler - Tröbst wurde zur neuen Chefin der Jugendfeuerwehr berufen. Seit ihrem zehnten Lebensjahr ist die junge Frau bei der Feuerwehr. Der bisherige Chef Uwe Keppel hatte sein Amt berufsbeding abgegeben und wird die Jugendabteilung künftig noch als Vizechef betreuen.

23.02.2012
Der ehemalige Handball - Abteilungsleiter der BSG Motor Hermsdorf Erhard Remme feierte seinen 80. Geburtstag. Von 1960 bis 1985 führte er die Geschicke der Sektion, bis er die Geschäfte an Dr. Christian Bauer weitergab.

29.02.2012
Zur Stadtratssitzung hatten die Stadträte den Haushaltsplan auf dem Tisch. Mit 11,7 Millionen € wurde dieser einstimmig beschlossen. 2,1 Millionen Euro standen davon für Baumaßnahmen bereit.

02.2012
Jahreshauptversammlung des MC Hermsdorfer Kreuz. Vorsitzender Martin Beyer (er folgte im Vorjahr Volkmar Rumpel ins Amt) zog seine erste Jahresbilanz. Das neue Führungsgremium habe seine Arbeit gut gemacht, befanden die Versammlungsteilnehmer und so wurden bei der Vorstandswahl alle Kandidaten wiedergewählt. Der MC Hermsdorf zählt 96 Mitglieder.

März 2012
Im zweitältesten Kleingartenverein Schillerstraße e.V. schied aus Alters- und Gesundheitsgründen Manfred Gerber aus dem Vorstand aus. Neue Vorsitzende wurde Maritta Byhan, Stellvertreter Ulrich Friedel.

19.04.2012
Ulrich Lucas, einer der Dienstältesten Hermsdorfer Fußballer, feierte seinen 60. Geburtstag. Am 01.05.1969 absolvierte Lucas gegen die Oberliga-Junioren von Zwickau sein erstes Spiel für Hermsdorf. Bei seiner Verabschiedung aus der ersten Mannschaft von Motor Hermsdorf im Februar 1990 konnte er auf 651 Einsätze zurückblicken.

05.05.2012
Die Eröffnung des Freibades verzögerte sich. Eine Vielzahl von Handwerkern war noch an verschiedenen Gewerken im Freibad beschäftigt. Bereits Ende des Jahres 2011 wurde mit dem Bau eines neuen Sanitärtraktes einschließlich Kiosk begonnen. Der Neubau eines Baby-Beckens lief auf Hochtouren.

12.05.2012
Die gemischten Chöre Hermsdorfs gaben ein Jubiläumskonzert. Diese musikalische Geburtstagsfeier galt diesmal zwei Jubiläen. Der Gemischte Chor Hermsdorf feierte sein 65-jähriges und der Lehrerchor Hermsdorf das 25-jährige Bestehen. Die Klangkörper sind tatsächlich viel älter, die Jubiläen beziehen sich auf die „Neigründung“.

Mai 2012
Die Straßenbauarbeiten in der Rudolf-Breitscheid-Straße wurden abgeschlossen. Zum Umfang der Arbeiten gehörten die Straßenentwässerung, der Neubau sämtlicher Gehwege und der vorhandenen Parkflächen.

31.05.2012
Grundsteinlegung für ein neues Forschungsgebäude des Fraunhofer Institut für keramische Technologien in Hermsdorf. Der Bau wurde dringend nötig, da das Institut schon seit Jahren platzmäßig am Limit arbeitete. Am Standort Hermsdorf werden 18 Millionen Euro in die Erweiterung der industrienahen Forschung investiert. Bis 2015 soll die Mitarbeiterzahl von 130 weiter auf 150 steigen. Die Schlüsselübergabe für das neue Gebäude ist für Herbst 2013 geplant.

31.05. bis 03.06.2012
Hermsdorf feierte mit einem verlängerten Festwochenende ihre 125jährige Sportgeschichte. Am 15.11.1887 hatten damals 18 turnwillige Männer den Turnverein „Gut Heil“ als ersten Sportverein ins Leben gerufen.

01.06.2012
Nach langer Sanierungsphase, es wurden 900.000 Euro investiert, eröffnete das Freibad. Die Jenaer Bäder - und Freizeit GmbH fungiert für weitere fünf Jahre als Betreiber. Die Eintrittspreise wurden angepasst, so dass z.B. Erwachsene statt der bisherigen 2,50 Euro nun 3,50 Euro zahlen müssen. Siegfried Kopf, seit 20 Jahren Schwimmmeister, bleibt den Badegästen auch weiterhin erhalten.

08. bis 10.06.2011
Traditionelles Maibaumsetzen, nach dem Bändereinsammeln am Freitag und den Kindermaibaumsetzen am Sonnabend wurde am Sonntag der Maibaum nach dem „Anschuhen“ gesetzt. Am Abend gab es noch eine Versteigerung holzlandtypischer Produkte.

11.06.2012
Die Wohnungsgenossenschaft sanierte einen weiteren Wohnblock in der Breitscheidstraße. Mit der Baumaßnahme wurden weitere barrierefreie Wohnungen geschaffen werden. Zwei Hauseingänge erhielten Aufzüge und neue Treppenhäuser. Komplett erneuert wurden außerdem die Balkone. In die Arbeiten eingebunden wurden das Dach, die Fassade, Arbeiten im Kellerbereich und Drainagearbeiten.

 23.06.2012
Aus Anlass des 20jährigen Bestehens des Holzland-Gymnasiums wurde zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Das Gymnasium ignoriert vollständig seine Vorgeschichte, ab 1971 gab es in Hermsdorf die Erweiterte Oberschule, aus dem das Gymnasium hervorging.

01.07.2012
Zur 31. Internationalen Oldtimer Ausfahrt starteten 140 Teilnehmer durchs Holzland. Der MC Hermsdorf Kreuz war wieder Ausrichter der Veranstaltung, mit und Ziel auf dem Rathausplatz.

02.07.2012
Constance Möbius wurde Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf. Bereits am 28.06.2012 wurde die 38jährige Diplom-Verwaltungswirtin von Landrat für sechs Jahre verpflichtet.

05.07.2012
Auf dem Gelände der Pferdezucht Schröder in der Bergstraße fand eine Fohlenschau statt. Neun Tiere standen zur Begutachtung. Bewertet wurden Körperbau, Gesamtverhalten und der Bewegungsablauf. 6 Fohlen erhielten eine Prämierung und drei qualifizierten sich für das Championats Finale in Gotha-Boxberg.

Juli 2012
Die alte Turnhalle, welche die Stadt an den SV Hermsdorf verkauft hatte, soll umfassend saniert werden. Geplant ist dies durch eine Betreibergesellschaft, als 100 % Tochter der SV Hermsdorf, um das finanzielle Risiko für den Verein zu minimieren. Zur Zeit ist unklar, ob diese bereits gegründet ist oder nicht. In einer ersten Etappe sollen die Medien Strom, Wasser, Heizung und Telefon installiert werden. Ab September ist die Nutzung für den Sportunterricht der Grundschulen geplant.

Juli 2012
Eberhard Straczkowski verlässt nach 40 Jahren Lehrertätigkeit die Regelschule. Der 62jährige verabschiedete sich von Kollegen und Schülern in den Ruhestand. Seit 1972 war er als Lehrer für Mathematik und Physik tätig.

31.08.2012
Das ASB-Wohnheim in der Hermann-Danz-Straße feierte sein fünfjähriges Bestehen. Am 10.08.2007 wurde die Wohnanlage für Behinderte eröffnet. Zuvor wurde an gleiche Stelle der ehemalige Kindergarten „Anne Frank“ abgerissen.

08.2012
In der Erich-Weinert-Straße wurden Baumaßnahmen zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung beendet. Nächstes Jahr gehen die Arbeiten im Bereich am Stadion weiter.

03.09.2012
Ingolf Rathsmann feierte sein 50jähriges Arbeitsjubiläum in der Porzellanfabrik. Er war von der Lehre bis zum Eintritt in den Ruhestand im gleichen Betrieb.

07.09.2012
Große Jubiläumsfeier im Jugendhaus. Am 30.04.1992 wurde das Jugendhaus als Jugendtreff in Kooperation zwischen dem Jugendverein und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) eröffnet. Zum Geburtstag gab es eine Komplettsanierung. Ab Mitte September 2012 bis zum Frühjahr 2013 wird das Gebäude für rund 300.000 Euro modernisiert.

08. bis 09.09.2012
20. Straßenfest „Alte Regensburger Straße“, erstmals wurde es 1993 zum Tag des offenen Denkmals begangen. Leider verkommt der gewollte Charakter immer mehr. Alte Handwerksbetriebe sterben aus oder nehmen nicht mehr teil. Aus dem Volksfest wird mehr und mehr eine Verkaufsveranstaltung mit Musik.

08.09.2012
Laut Stadtratssitzung ist Hermsdorf an drei Unternehmen beteiligt:
1.Die Jenaer Objektmanagement - und Betriebsgesellschaft mbH (mit 5,5% beteiligt).
2.Die Kommunale Energiebeteiligungsgesellschaft Thüringer AG (KEBT AG mit 1,0271% = 21894 Aktien beteiligt).

25.10.2012
Großer Tag für zwei Ehepaare Ingrid und Heinz Kinzel sowie Ernestine und Manfred Matz feierten Diamantene Hochzeit.

10.2012
Der Verein für Regional- und Technikgeschichte zeigte in einer Sonderausstellung (bis 14.11.2012) die Bibliothek des Arztes Dr. Hironoski Adrian. Er war der erste niedergelassene Arzt in Hermsdorf. Seine Praxis führte er nach 1890 bis in die 1930er Jahre in der Gartenstraße 5.

09.11.2012
Mit einer Festveranstaltung beging der „MC Hermsdorfer Kreuz“ seine 50 Jahrfeier. Am 09.11.1962 wurde der Motorsportclub im Saal des damaligen Kulturhauses der Keramischen Werke gegründet. Anlässlich des Jubiläums wurde der jetzige Vorsitzende des MC Martin Beyer mit der Ehrennadel des ADAC in Bronze ausgezeichnet. Die Goldene Ehrennadel des ADAC erhielt Eduard Grommas. Mit der Ewald-Kroth-Medaille wurden außerdem geehrt: Robert Schütze und Mario Vavris in Bronze, Marcus Herold in Silber und Heinrich „Heidi“ Grommas in Gold.

20.11.2012
Brandstiftung im Gasthof und Hotel „Zum Schwarzen Bär“. Das Bettenhaus des ältesten Gebäudes der Stadt wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Am gleichen Abend konnte ein einschlägig vorbestrafter Tatverdächtiger festgenommen werden. Dieser war zu einer Reha in der Moritzklinik Bad Klosterlausnitz um dort Brandverletzungen zu behandeln, die er sich bei einer vorangegangen Brandstiftung zugezogen hatte. In der Klinik hatte er zuvor bereits weitere Brände gelegt. Nach der Brandstiftung im Hotel wollte er das Gemeindehaus anbrennen und konnte dort auf frischer Tat gestellt werden. Der Schaden im Hotel belief sich auf über 350.000 Euro.

30.11.2012
Erfolgreicher Ferritstandort - die Tridelta feierte 60 Jahre Ferrite und 10 Jahre Beteiligung GmbH.

November 2012
Für ihr Engagement im  Bund der Heimatvertriebenen wurde Christa Käppel mit einer Medaille geehrt. Der 1990 gegründeten Ortsgruppe des Vertriebenenbundes sitzt Christa Käppel bis heute vor, seit 2006 auch dem Regionalverband Stadtroda.

November 2012
Die alte Turnhalle wurde ab November 2011 von der Grundschule für den Schulsport genutzt.

November 2012
Betreiberwechsel in der Gaststätte Ratskeller. Eröffnet wurde ein indisches Restaurant mit dem Namen „Masana“ unter Leitung von Singh-Multani. Er lebt seit 1988 in Deutschland und betreibt die Gaststätte zusammen mit seinem Sohn Mokam Singh.

02.12.2012
Erstmals war der Lehrerchor mit seiner neuen Chorleiterin zu hören. In Oberndorf gab der Chor ein einstündiges Adventskonzert. Die 20jährige Geerthe-Marie Groth (Musikstudentin aus Weimar) trat die Nachfolge von Karl-Heinz Geyer an, der den Chor 14 Jahre geführt hatte.

05.12.2012
Seit 65 Jahren unfallfrei unterwegs. Vor 65 Jahren, am 05.12.1947 erhielt Werner Hädrich seinen Führerschein. In der DDR wurde unfallfreies Fahren alle 10 Jahre mit einer Auszeichnung gewürdigt. Im Jahre 2002 wurde Werner Hädrich bereits mit dem „Goldenen Lorbeerblatt“ der höchstmöglichen Auszeichungsform für 50 Jahre unfallfreies Fahren geehrt. Ein Nachweis mit weiterer Auszeichnung ist in der heutigen Zeit bisher noch nicht vorgesehen.

05.12.2012
Am Neubau des künftigen Technologiegebäudes im Fraunhofer Instituts für Keramische Technologie und Systeme wurde Richtfest gefeiert. Dr. Bärbel Voigtsberger erinnerte an die Gründung des HITK am 08.12.1992. Bis 2015 soll die Mitarbeiterzahl von 130 auf 150 steigen. Das neue Gebäude wird über eine Nutzfläche von 2775 m² verfügen.

08. bis 09.12.2012
Mit einer Jubiläumsschau krönte der „Kaninchenzuchtverein T 81 Hermsdorf e.V.“ sein 100jähriges Jubiläum. Derzeit sind 14 Mitglieder im Verein organisiert. 234 Rassekaninchen des Kreisverbandes Stadtroda waren im Rathaussaal zu sehen.

09.12.2012
Bereits am 2. Advent fand das traditionelle Weihnachtskonzert statt. Als Veranstaltungsort wurde im Jahr 2012 der Stadthaussaal genutzt. Das Publikum erlebte eine beeindruckende Weihnachtsshow und der bewährten Moderation von Andrea Preuß. Für die künstlerische Leitung zeichnete Stefan Weber-Freytag verantwortlich.

14.12.2012
Ernst Liedler übergab den Vorsitz des Imkervereins "Holzland" e.V. in jüngere Hände. Neuer Vorstand wurde Dietmar Raths aus Bad Klosterlausnitz.

14. - 15.12.2012
Der Weihnachtsmarkt fand auf dem Platz vor dem Stadthaus statt. Vereine und Gewerbetreibende erwarteten die Besucher mit ihrem Angebot. Erstmals gab es eine Abendveranstaltung auf den Stadthaus - Vorplatz.

31.12.2012
Walter Günthel, ehemals Grundschullehrer in Weißenborn, feierte seinen 102.Geburtstag.

12.2012
Der Tautenhainer Solarpark wurde an das Energienetz am Einspeisungspunkt in Hermsdorf angeschlossen. Dazu mussten Teile der im Vorjahr sanierten Rodaer Straße erneut, sehr zum Ärger der betroffenen Anwohner, geöffnet werden.

12.2012
Das Autohaus Vogel musste Insolvenz anmelden. Beim Amtsgericht wurde ein Sanierungsverfahren beantragt. Betroffen sind die Standort Hermsdorf und Gera. 32 Mitarbeiter sind hier beschäftigt, welche vorerst Insolvenzgeld erhalten. Geschäftsführer Hans-Jürgen Vogel rechnet mit einem Sanierungszeitraum von 6 bis 12 Monaten und hofft auf einen erfolgreichen Abschluss.

Dezember 2012
Das „weiße Haus“, ehemaliges Verwaltungsgebäude der Hescho und späteren KWH steht seit 75 Jahren. In der Weihnachtsausgabe vom Dezember 1937 wurde in der Werkszeitung „Hescho-Gemeinschaft“ die Fertigstellung des neuen Verwaltungsgebäudes verkündet.

2013

11.01.2013
16. Neujahrsempfang der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf. Die neue Leiterin der VG Constance Möbius erläuterte den 120 Gästen die künftigen Herausforderungen durch den demografischen Wandel. Trotz 69 Geburten und 394 Zuzügen sei die Einwohnerzahl der VG um 120 auf 10.933 gesunken. Der Anteil der über 60jährigen wachse stark, trotzdem hieß Optimismus die zentrale Botschaft des Neujahrsempfangs.

08.02.2013
Besuch von Thüringens Kultusminister Christoph Matschie in der Hermsdorfer Regelschule. Eltern und Schüler nutzen das Treffen mit dem Minister um auf Maik Poser, der zurzeit sein Referendariat in Hermsdorf absolviert, aufmerksam zu machen. Die Sorge ist groß, dass es nach Abschluss des Referendariats für den 28-jährigen künftigen Geschichts- und Sportlehrer keine Stelle an der Regelschule geben wird. Elternvertreter und Schüler übergaben an den Minister dazu knapp 600 Unterstützerunterschriften, dass der junge Lehrer eine Chance auf Einstellung bekommen solle.

Der Einsatz für den jungen Lehrer sollte Erfolg haben. Im Juli 2013 erhielt Maik Poser seine Einstellungspapiere. Seit dem neuen Schuljahr ist er als Lehrer für Sport und Geschichte an der Regelschule in Hermsdorf fest eingestellt. Das war die erste Neueinstellung seit 1999.

25.01.2013
Jahreshauptversammlung bei der Hermsdorfer Feuerwehr. Zu insgesamt 167 Einsätzen rückten die Kameraden im Jahr 2012 aus. Die Wehr ist mit acht Frauen und 44 Männern personell aufgestellt und mit 24 Jugendfeuerwehrleuten auch für die Zukunft gewappnet. Zur Versammlung wurden wie jedes Jahr zahlreichen Beförderungen und Ehrungen vorgenommen. Für 60 Jahre pflichtgetreue Dienstzeit wurden Heinz Kollodziej, Manfred Kollhof und Achim Plötner ausgezeichnet.

Der durch Brandstiftung im Hermsdorfer Gasthof „Zum Schwarzen Bär“ beschädigte Gebäudebestand ist noch nicht wieder saniert worden. Derzeit ruhen die Arbeiten und sollen erst im März weitergeführt werden. Somit konnten nur 3 von 12 Zimmern vermietet werden, was zu personellen Konsequenzen für den Pächter in Form von Kurzarbeit und Entlassung führte. Durch die Tat vom 20.11.2012 war ein Teil des ältesten Gebäudes stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden belief sich auf ca. 350.000 Euro.

Seit Jahresbeginn koordiniert eine neue Zentrale am Hermsdorfer Kreuz die Polizeieinsätze auf allen Thüringer Autobahnen. Die Hermsdorfer Autobahnpolizeiinspektion (API), ist jetzt für das 515 Kilometer große BAB-Netz in ganz Thüringen zuständig. Die Hoheit über alle Thüringer Autobahnen hat Polizeioberrat Lutz Schnelle. Er ist gleichzeitig Chef von 300 Autobahnpolizisten.

02.02.2013
Unter dem Motto: „Wir feiern 44 Jahre Bergfasching“ wurde zum närrischen Treiben auch im 44. Gründungsjahr des Hermsdorfer Faschings durch die Faschingsgesellschaft Berg e. V. in den Rathaussaal geladen. Am 03.02.2013 begaben sich die Narren traditionsgemäß zum 20. Faschingsfestumzug durch die Hermsdorfer Innenstadt. Den Abschluss des 44. Faschingstreibens machte die Abendveranstaltung am Rosenmontag.

04.02.2013
Stadtratssitzung mit Verabschiedung des Haushaltsplanes 2013. Beschlossen wurden einige für die Stadt vorerst letzten größeren Baumaßnahmen. Im Einzelnen waren das:

  • Erneuerung des Felsenkellerweges,
  • Sanierung des Hermann-Käppler-Platzes in der Kirchenholzsiedlung,
  • Umbau des städtischen Jugendklubs (im Eigentum der AWO),
  • Die weitere Erschließung des Gewerbegebietes „Ost I“,
  • Sanierungsmaßnahmen am Hotel „Zum Schwarzen Bär“ infolge der Brandstiftung.

Weitere Vorhaben blieben das Durchsetzen des Lärmschutzes, welcher von der Autobahn ausgeht, sowie das betreute Wohnen in der Holzlandstadt.

In einer mündlichen Verhandlung machte das Weimarer Oberverwaltungsgericht klar, dass Hermsdorf seinen Prozess gegen den Freistaat in Sachen Lärmschutz verlieren würde. Die Stadt könne vor dem Gericht nicht Sachwalter der Anwohnerinteressen sein. Es seien aber auch noch zwei Klagen von Privatpersonen anhängig.

26.02.2013
Jahreshauptversammlung des Motorsportklubs Hermsdorfer Kreuz. Eduard Grommas, seit 01.02.1965 Mitglied im Motorsportklub wurde mit der Ehrennadel in Gold des ADAC Hessen-Thüringen ausgezeichnet. Gemäß des Statuts wurde auch der Vorstand neu gewählt. Der alte Vorstand wurde auch als neuer Vorstand wiedergewählt. Neu hinzu kam Magret Enke, welche künftig als neue Schriftführerin agiert. Die bisherige Schriftführerin Peggy Anders musste aus beruflichen Gründen die Vorstandsarbeit aufgeben. Der MC Hermsdorf zählt 94 Mitglieder.

02.2013
Zur Jahreshautversammlung des Lehrerchores Hermsdorf wurde ein neuer Vorstand gewählt: Ute Vogel (Vorsitzende), Birgit Büchner (stell. Vorsitzende), Maren Stettner (Schriftführerin) und Ernst Steiner (Kassenführer). Vorher hatte bereits der alte Chorleiter Karl-Heinz Geyer den Dirigentenstab an die neue Chorleiterin Geertje-Marie Groth übergeben.

11.03.2013
Bei der Stadtratssitzung ging es schwerpunktmäßig um den Lärmschutz. Tagesordnungspunkt: „Rücknahme der Klage der Stadt gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Umbau des Hermsdorfer Kreuz“. Der Stadtrat votierte einstimmig, weiter für einen verbesserten Lärmschutz für die Stadt zu streiten. Die Stadt Hermsdorf wird somit ihre Klage aufrechterhalten.

23.03.2013
Das Jugendhaus Hermsdorf lud zu einem „Tag der offenen Baustelle“. An dem rund 60 Jahre alten Gebäude waren umfangreiche Sanierungsarbeiten am Altbestand und auch im energetischen Bereich notwendig geworden. Die Arbeiten gehen Schritt für Schritt voran.

01.04.2013
Augenoptik Liebeskind, das inzwischen von der Tochter des Gründers Edda Götz, geführte Geschäft, feierte das 65jähriges Gründungsjubiläum. Am 01.04.1948 eröffnete der damals 22jährige Horst Liebeskind, als erster Optiker in Hermsdorf, sein Geschäft.

08.04.2013
Das seit längerer Zeit leer stehende Bahnhofsgebäude wurde durch einen Privatinvestor erworben. Es es erfolgt der Umbau zu Wohn- und Geschäftsräumen.

19.04.2012
Werner Köhler, 16 Jahre Cheftrainer der Hermsdorfer Handballmannschaft, feierte seinen 75. Geburtstag. Von 1976 bis 1992 war er verantwortlich für die 1. Handballmannschaft.

26.04.2013
Die über 70 Delegierten der Jahreshauptversammlung des SV Hermsdorf beschlossen mehrheitlich, dass die alte Sporthalle der Regelschule künftig den Namen des Vereinsvorsitzenden tragen soll. Die Halle heißt nun offiziell: „Gerd Pillau Sporthalle“. Ein bundesweit einmaliges Ereignis der Namensgebung noch zu Lebzeiten des Namensgebers.  

Die Holzwerke Hermsdorf stellen eine nicht mehr benötigte Firmenfläche als künftiges Bauland der Stadt zur Verfügung. Auf der 4 Hektar großen Fläche hinter den Firmensitz in der Rodaer Straße erhält Hermsdorf Bauland für über 40 neue Grundstücke. Der Stadtrat erteilte mit Beschluss des Bebauungsplanes grünes Licht für ein neues Wohngebiet.

Das Urteil gegen den 22jährigen Brandstifter im Gasthof und Hotel „Zum Schwarzen Bär“ ist gefallen. Er erhielt 3 Jahre und 3 Monate Freiheitsentzug. Am 20.11.2012 hatte der 22jährige Brandstifter das Feuer in einem Zimmer der oberen Etage des Gasthofes „Zum Schwarzen Bär“ gelegt.

11.05.2013
Im Hermsdorfer Freibad wurde die Badesaison eröffnet. Marc Hasse (23) begann als Schwimmmeister seine erste Saison und trat die Nachfolge von Urgestein Siegfried Kopf an.

Kurz nach der Eröffnung des Freibades gab es technische Probleme mit dem Erlebnisbecken. Wasser versickerte ständig aus dem Edelstahlbecken. Die Ursache war lange unklar. Das Becken war nicht nutzbar. Erst nachdem Mitarbeiter der Jenaer Stadtwerke das Leck lokalisieren konnten, war der Badebetrieb auch im Spaßbecken ab Anfang Juli wieder möglich.

13.05.2013
Hermsdorf baute seine Schulden ab. Der noch amtierende Abteilungsleiter für Finanzen Ulf Ryschka verkündete zur Stadtratsitzung, dass die Holzlandstadt im Jahr 2012 noch eine Schuldensumme von 6,23 Mio. Euro ausweist. Im Jahr 1998 waren es noch 16,04 Mio. Euro. Das entspricht einer pro Kopfverschuldung von 810 €. Hermsdorf könne in 5 Jahren das Ziel von nur noch 2,50 Mio. Schulden erreichen blickte Ryschka voraus.
Zum Monatsende verlies der 44jährige Abteilungsleiter für Recht- und Finanzen die Stadt Hermsdorf und wechselte auf eine Stelle als Kreiskämmerer im Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt.

19.05.2013
Mehr als 100 Gäste kamen zum zweiten Teufelstalfest. Die Feier ging einher mit dem 75jährigen Jubiläum der Fertigstellung der Teufelstalbrücke im Jahr 1938. Eine Einweihungsfeier der Brücke gab es 1938 nicht, vermutlich weil sich deren Fertigstellung wegen der Baugrundprobleme verzögerte.

26.05.2013
Hermsdorfs älteste Einwohnerin Dora Ortmann, verstarb mit 104 Jahren. Dora Ortmann, geb. Kunkel wurde am 19.01.1909 geboren.

01./02.06.2013
Wie immer 14 Tage nach Pfingsten wurde in Hermsdorf Maibaumsetzen geladen. Diesmal und künftig soll der Baum bereits am Sonnabend gesetzt werden, da am Sonntag viele Burschen sich schon auf den Weg zu ihren Arbeitsstätten machen müssen. Aufgrund der starken Regenfälle wurde das Aufrichten der 39 Meter hohen Fichte mit einem Kran abgesichert.

30.06.2013
In Hermsdorf fand die 32. Internationale Oldtimerausfahrt des ADAC-Motorsportklubs „Hermsdorf Holzland“ statt. 143 Automobile und Motorräder starteten zur Rundfahrt über 85 Kilometer. Besonders ein über 100 Jahre alter Ford, Baujahr 1908, zog die Blicke der Besucher auf sich.

01.07.2013
Die Knirpse des Kindergartens „Max & Moritz“ wurden vorübergehend in der Freien evangelischen Kirchengemeinde in der Heinrich-Heine-Straße untergebracht. Grund für den Auszug der 39 Mädchen und Jungen war der Umbau des Gebäudes in der Uthmannstraße. Bei den Arbeiten wurde ein neuer Gruppen- und Schlafraum sowie ein Waschraum geschaffen. So können künftig bis 45 Kinder hier betreut werden. Die Kosten betrugen ca. 180.000 Euro.

05.07.2013
Nach dem Abschluss der Sanierungsarbeiten wurde das AWO Jugendhaus wiedereröffnet. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 380.000 Euro. Am 06.07.2013 wurde zum „Tag der offenen Tür“ geladen. Am 01.08.2013 wurde der Betrieb im Jugendhaus nach der Komplettsanierung wieder aufgenommen. Pünktlich 12:00 Uhr öffnete der Flachbau seine Türen für Kinder und Jugendliche mit seinen Freizeitangeboten. Auch eine neu installierte Crossstrecke lädt zum Rundkurs ein.

06.07.2013
Der Kultur- und Volkskunstverein öffnete seine Türen. Besucher hatten die Möglichkeit den Hobbykünstlern über die Schulter zu schauen. Über 50 Kunstwerke, die in jüngster Zeit entstanden waren, konnten besichtigt werden. Der Verein versteht sich als Dach für Hobbykünstler und gliedert sich in die Zirkel Zeichnen, Textil, Mode und Töpfern.

11.08.2013
Henning Franke aus Hermsdorf feierte seinen 60. Geburtstag. Von 1977 bis 1990 war er Torwart bei den Fußballern der BSG Motor Hermsdorf. In seinen 13 Jahren im Hermsdorfer Fußballtor brachte er es auf über 500 Pflicht- und Freundschaftsspiele.

17.08.2013
Noch eine Oldtimer-Rundfahrt in Hermsdorf. Der MC-Münchenbernsdorf lud zu einer 80 Kilometer langen Rundfahrt vom Globus - Parkplatz durch das Holzland. Rund 100 Besitzer aus Deutschland und Österreich von uralten Motorrädern, Autos bis hin zu einem Omnibus waren der Einladung gefolgt.

08.09.2013
In Hermsdorfer wurde am Tag des offenen Denkmals in die Alte Regensburger Straße zum 21. Straßenfest geladen.

18.09.2013
Große Resonanz beim „Tag der offenen Anlage“ im Biomasseheizkraftwerk in Hermsdorf. Gleichzeitig wurde der neu gebaute Holzlagerplatz in Schöngleina, von dem täglich Hackschnitzel fürs Heizwerk geliefert werden, vorgestellt.

30.09.2013
Die neu gestaltete Holzland-Apotheke öffnete nach einer Umbauphase wieder ihre Türen. Wesentliche Neuerungen waren die Raumerweiterung mit diskretem Beratungsbereich, Still- und Wickelraum, der Einbau modernster Klima-, Licht- und Überwachungstechnik und eine Aufzugsanlage mit der auch die angrenzenden Arztpraxen erreicht werden können.

20.10.2013
Horst Beyer wurde mit der „“Goldenen Solidaritätsnadel“ der Volkssolidarität vom Bundesvorstand in Berlin geehrt. Seit 1967 gehörte der 68-jährige der Volkssolidarität an und engagierte sich seit vielen Jahren für ältere Menschen.

01.11.2013
Auf ein stolzes Jubiläum blickte die Hermsdorfer Buchhandlung zurück. Seit 65 Jahren befindet sie sich in in der Eisenberger Straße. Am 01.11.1948 zog hier die Volksbuchhandlung als eine Nebenstelle der damaligen Thüringer Buchhandel GmbH ein.

09.11.2013
Anneliese Merker initiierte im September 1993 die Gründung des Arbeitskreises Seniorentanz „Hermsdorfer Kreuz“ und damit den ersten in Thüringen. Aus Anlass dieses 20-jährigen Bestehens fand nun in Hermsdorf ein Treffen von vier Thüringer Arbeitskreisen zu einem Arbeitstreffen statt. Neben eine Rückblick auf die erfolgreiche Arbeit der zwei Jahrzehnte gab es auch ein Tanzfest im Rathaussaal.

11.11.2013
Die Narren erstürmten traditionsgemäß das Rathaus. Gefeiert wird dieses Jahr ohne Faschingsmotto.

18.11.2013
Nach erfolgter Sanierung des Kindergartens „Max und Moritz“ in der Uthmannstraße bezogen die Kinder wieder ihre Einrichtung.

14. und 15.12.2013
Weihnachtsmarkt der dem Platz vor dem Stadthaus.

22.12.2013
Peter Knieper feierte seinen 75. Geburtstag. Seit 50 Jahren übt er Leichtathletik aus und ist bis heute aktiv. Als Senior absolvierte er 1996 seinen ersten Wettkampf für den SV Hermsdorf. Seitdem stellte er zahlreiche Rekorde auf und gewann fast jeden Wettkampf im Mitteldeutschen Raum.

22.12.2013
Am 4. Advent fand das traditionellen Weihnachtskonzert im Stadthaus statt.

Dezember 2013
Der Posaunenchor beging feierlich das 45. Jährige Jubiläum. 1967 hatten sich in der St. Salvator Kirche zunächst vier Bläser, unter der Regie von Walter Schmidt, zusammengeschlossen. 1968 erfolgte der offizielle Eintrag in das Posaunenwerk der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands.

2014

02.01.2014
„Handball Papst“ Dr. Christian Bauer feierte mit vielen ehemaligen Wegbegleitern seinen 80. Geburtstag. Über zwei Jahrzehnte, von 1985 bis 2007, führte er die Geschicke der Sektion / Abteilung Handball.

10.01.2014
Zum 17. Neujahrsempfang der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf wurden 250 Gäste begrüßt. VG-Chefin Constance Möbius gab die Einwohnerzahl der VG mit 10.831 zum Stichtag 31.12.2013 bekannt. Damit hatte die Gemeinschaft 91 Einwohner weniger als im Vorjahr. Den 70 Geburten und 428 Zuzügen standen 102 Sterbefälle und 497 Wegzüge aus der VG gegenüber.
 
12.01.2014
Der langjährige Handballtrainer (seit 2007) Jens Friedrich gab seinen Rücktritt bekannt. Er war sechs Jahr Trainer beim SV Hermsdorf und damit der dienstälteste Trainer in der Nachwendezeit. Trainerkollege Mario Kühne trat vorerst die Nachfolge von Friedrich an. Zusammen mit Co-Trainer Peter Wolter aus Sömmerda bildete er das neue Trainer-Duo.

18.01.2014
Spatenstich in der Werner-Seelenbinder-Str. 8. Die Wohnungsgenossenschaft errichtet hier auf einen 950 m² großen Areal ein Wohnhaus mit fünf Wohnungen. Bis Jahresende soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

24.01.2014
Jahreshauptversammlung der FFW Hermsdorf. Zu insgesamt 142 Einsätzen rückten die Kameraden im Jahr 2013 aus. Zur Versammlung wurden wie jedes Jahr zahlreichen Beförderungen und Ehrungen vorgenommen. Künftig hat mit Peggy Plötner auch eine Frau das Recht in der Wehr Feuerwehrfahrzeuge zu lenken. Sie wurde zur Maschinistin befördert. Für 25 Jahre pflichtgetreue Dienstzeit wurden Holger Sieler und Gerd Herklotz und für 40 Jahre Renate und Angela Plötner geehrt.

27.01.2014
Stadtratssitzung zum Beschluss des Haushaltes 2014. 2 Mio. Euro sollen in das Straßennetz investiert werden, die Kegelanlage soll erneuert werden und Ausbesserungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus müssen ausgeführt werden. Das Gesamtvolumen betrug 12,2 Mio. Euro. Bis 2018/2020 will die Stadt schuldenfrei sein. Der Haushaltsplan wurde einstimmig beschlossen.

01.2014
Der Skatclub Hermsdorfer Kreuz feierte sein 20. jähriges Bestehen. Vereinsvorsitzende Bernd Dimmler krönte dieses Jubiläum mit einem persönlichen Erfolg. Zum dritten Male gewann er die Vereinsmeisterschaft. Von den 18 Gründungsmitgliedern sind noch sechs im Verein. Insgesamt zählte der Verein 25 Skatfreunde.

01.2014
Seit Anfang des Jahres 2014 ziehen Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen des Frauenhofer Instituts für keramische Technologien, Schritt für Schritt in das Mitte Dezember 2013 bauseitig fertig gestellte Hermsdorfer Forschungsgebäude. 12 Millionen Euro wurden an Baukosten investiert. Planmäßig soll am 07.05.2014 das dreigeschossige Gebäude – Technikum III feierlich eingeweiht werden.

12.02.2014
Mario Kühne informierte die Abteilungsleitung Handball des SV Hermsdorf, dass er auch für die nächste Saison als Trainer bei Oberligist Hermsdorf künftig zur Verfügung steht.

23.02.2014
Traditionsgemäß begaben sich die die Narren auch dieses Jahr zum 21. Faschingsfestumzug durch die Innenstadt. Eingeladen hatte wieder der Faschingsverein Berg. Vorsitzende Karola Arnold beklagte den starken Mitgliederschwund. Lediglich noch 18 Aktive zählt der Verein. Da ist es fast unmöglich ein Programm für Veranstaltungen einzustudieren. Es wird dringend nach motivierten Mitgliedern mit neuen Ideen gesucht.

25.02.2014
Jahreshauptversammlung des Motorsportclubs Hermsdorfer Kreuz. Gemäß den Statuten wurde auch der Vorstand neu gewählt.  Der alte Vorstand wurde als neuer Vorstand wiedergewählt. Der MC Hermsdorf zählt aktuell 30 Frauen und 55 Männer.

08.03.2014
Das Holzland Gymnasium veranstaltete einen Tag der offenen Tür. Es gab Informationen zu Bildungsinhalten, Projekten und Kursangeboten. Tanz- und Theatergruppen sowie Schulbands zeigten den Besuchern ihr Können.

15.3.2014
Die Planungsarbeiten für die Erschließung des 4,1 Hektar großen Areals nicht benötigter Firmenfläche der ehemaligen Holzwerke sind im Gange. Hier sollen bis zu 50 neue Wohnhäuser entstehen.

14.04.2014 –
Zur Stadtratssitzung wurde eine Erklärung abgegeben, indem sich der Stadtrat gegen die geplante Stromstrasse Süd-Ost entlang der Autobahn A9 aussprach. Nach Ansicht der Stadt stellt die Trasse einen erheblichen Eingriff in die Natur und Landschaft dar.

April 2014
Der Erweiterungsbau der Firma Lust Hybrid-Technik ist bauseitig fest fertig gestellt. Ab 5. mai sollen die neuen Produktionsflächen schrittweise in Besitz genommen werden. 5,2 Millionen Euro wurden investiert.

18.05.2014
Der langjährige Hobbymeteorologe Siegward Gradl nahm sich mit 72 Jahren das Leben. Seit über 43 Jahren kümmerte sich der „Wetterfrosch“ um die Wetterstation Hermsdorf. Jahrzehntelang erschienen Monat für Monat seine Wetterberichte in der Presse.

22.04.2014
In der Hermsdorfer Neubausiedlung erfolgte der Baustart in der Erich-Weinert-Straße. Neben der grundhaften Erneuerung der Straße wurde auch ein neuer Abwasserkanal geschaffen.

25.04.2014
Jahreshauptversammlung des SV Hermsdorf im Rathaussaal. Für die vollständige Sanierung der „Gerd Pillau Sporthalle“ wurde vorsichtig das Jahr 2015 als Kampfziel genannt. Zur Finanzierung sollen die erwachsenen Mitglieder für 2015 einen Euro/Monat als Sonderbetrag leisten. Zu einem Höhepunkt der Versammlung wurde die Ehrung des achtzigjährigen Sportfreundes Ernst Neumann, welcher seit über 65 Jahren (seit 1948) dem Sportverein (Kegeln) angehört. Ernst Neumann wurde mit einer Ehrenurkunde für 65-jährige Mitgliedschaft und der Ehrennadel des Kreissportbundes Saale-Holzland in Gold ausgezeichnet.

07.05.2014
Das neue Forschungsgebäude des Fraunhofer Instituts für Keramische Technologien und Systeme wurde offiziell übergeben. Der Neubau verfügt über 2800 Quadratmeter an Labor-, Büro- und Technologiefläche. Von den 18 Millionen Euro an Investition Summe flossen 12 Millionen in das Gebäude und sechs Millionen in technische Ausrüstungen.

17.05.2014
Saisoneröffnung im Freibad. Holger Remme war der erste Badegast. Bei 12° C Wassertemperatur verließ er allerdings das Becken schon wieder nach 2 Minuten.

25.05.2014
Die Kommunalwahlen brachten im Stadtrat ein  ausgewogenes Stimmenverhältnis. CDU, SPD, Linke und die Bürgerinitiative sind jeweils mit je fünf Mitgliedern vertreten.

05.2014
Für Freunde der holzländischer Mundart wurde der 1.Band des Heimatautors Werner Peuckert neu aufgelegt. Das Buch enthält neben bekannten Mundartgeschichten auch eine Reihe bisher unveröffentlichter Episoden. Der 2. Band ist noch vor dem Weihnachtsfest geplant.

10.06.2014
Im Rathaus wurde der neu gewählte Stadtratverpflichtet. Dietrich Brüning (Die Linke) wurde zum 1. Beigeordneten und Mike Bräuner (CDU) zum 2. Beigeordneten der Stadt Hermsdorf gewählt.

12.06.2014
Die Wohnungsgenossenschaft Hermsdorf e.G. feierte mit ihren Mitgliedern aus Anlass des 60-jährigen Gründungsjubiläums ein tolles Sommerfest. Aktuell zählt die Genossenschaft 1096 Mitglieder und verfügt über einen Bestand von 1027 Wohnungen.

19.-21.06.2014
Das traditionelle Maibaumsetzen begann am Freitag mit dem Bändersammeln und dem Birkensetzen. Am Sonnabend erfolgte das Setzen des Baumes mit anschließender Versteigerung holzlandtypischer Produkte. Sonntag klang das Fest mit einem Frühschoppen auf den alten Waldspieplatz aus.

28./28.06.2014
Die Gartenanlage „ An den 17 Eichen-Hermsdorf 1980“ e.V. lud zum 24. Gartenfest.

29.06.2014
33. Internationale Oldtimerausfahrt des ADAC-Motorsportclub "Holzland Hermsdorfer Kreuz" e.V. Mit 117 Startern (Automobile und Motorräder) erlebte die Veranstaltung  erneut einen sehr guten Zuspruch.

06.2014
Auf der Fläche zwischen City Point II und Porzelliner Gasse entstehen drei Häuser mit insgesamt 24 Wohnungen. Die Fertigstellung ist für Sommer 2015 geplant.

01.07.2014
Schneidermeisterin Adelheid Grüner beging ein Doppeljubiläum. Am 01.07.1964 hatte die heute 73jährige sich selbstständig gemacht und führt ebenso lange ihr Schneider-Fachgeschäft für Damenmoden. Auch ihren Meisterbrief erwarb sie 1964.

01.07.2014
Nach Insolvenz des ehemaligen Opel Autohaus Vogel wurde dies vom europaweit agierenden Autohandelsunternehmen Exner gekauft. Im Autohaus sind 20 technische und kaufmännische Mitarbeiter beschäftigt.

14.07.2014
Stadtratssitzung - Gerfried Manke Bürgermeister vom 01.10.1994 bis 30.06.1994 wurde aus dem Stadtrat verabschiedet. Für mindestens 20jähriges Wirken als Stadtrat wurden Felix Knosp, Betty Loos, Günter Peupelmann, Friedhold Wöckel und Dietrich Brüning zu Ehrenstadträten ernannt. Dietrich Brüning wurde zum 1.Beigeordneten und Mike Bräuner  zum 2.Beigeordneten gewählt.

15.07.2014
Die seit Mai komplett erneuerte Kegelbahn wurde feierlich eingeweiht. Im Rahmen der Weihung erhielt Werner Rosenkranz die Ehrennadel des Kreissportbundes in Gold für seine Verdienste im Kegelsport. Außerdem wurde er für seine 60jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

17.07.2014
Bei laufendem Geschäftsbetrieb wurde einen realitätsnahe Einsatzübung mit einen simulierten Brand in der Hermsdorfer Sparkasse durchgeführt. Bei dem Einsatz kam der komplette Löschzug der Hermsdorfer Feuerwehr zum Einsatz. Mitarbeiter und Kunden waren vorher nicht informiert. Insgesamt 14 Feuerwehrleute waren an der Übung beteiligt und konnten ihr erlerntes Wissen gut anwenden.

07.2014
Die Stadt investierte weiter. Neben den Straßenausbaumaßnahmen in der Alten Regensburger Straße und der Erich-Weinert-Straße in der Waldsiedlung, wurde ein Bauvorhaben am städtischen Kindergarten „Pfiffikus“ begonnen. Auf dem Gelände wurde noch ein Mehrzweckgebäude errichtet, was mit dem Haupt- und Wirtschafteil verbunden wurde. Die Kosten belaufen sich auf ca. 390.000 Euro. Im Mai 2015 soll die Maßnahme zum Abschluss kommen.

07.2014
Keine Einigung im Streit zwischen der VG Hermsdorf und den Klosterlausnitzer Schäfer Klemm. Die Stadt hatte gegen Klemm einen Bußgeldbescheid erlassen, da dieser beim Durchtrieb seiner Schafherde durch die Stadt die Hinterlassenschaften seiner Tiere (Schafkot) nicht beseitigt hatte. Klemm ist nicht gewillt das Bußgeld zu bezahlen, da er anzweifelt, dass es sich bei Schafkot um einen Verunreinigung handelt. Nach mehrmaliger Prüfung bleibt die Stadt im „Schäferfall“ aber hart, so dass nun in Folge sogar ein Gerichtsprozess droht. In einer spektakulären Verkaufsaktion von getrockneten Kuhfladen als Gartendünger will sich der mittellose Schäfer finanziell (Beauftragung eines Anwaltes) für den Gerichtsprozess wappnen.

07.2014
Die Mitglieder des Imkervereins „Holzland“ feierten ihre alljährliche Standschau. Erfreulich ist, dass immer mehr junge Imker den Verein zum Erfahrungsaustausch nutzen.

28.07.2014
Ein Teilabschnitt der Straßenausbauarbeiten in der Erich-Weinert-Straße der Waldsiedlung wurde fertig gestellt. Ab sofort stehen die neuen Parkplätze ohne Einschränkung zur Verfügung.

07.08.2014
In der Alten Regensburger Straße wurde auf einer Länge von 380 Metern die Schwarzdecke aufgezogen. Am 11.08.2014 wurde die Straße für den Durchgangsverkehr wieder freigegeben.

08.08.2014
In der Kleinen Galerie im Stadthaus wurde bis 02.10.2014 die Ausstellung: „Maler, Lehrer, Mensch“ mit Werken aus dem Schaffen des Malers und Grafikers Paul Franke (*13.07.1908 Breslau V 11.05.1996 Hermsdorf) gezeigt. Dieser kam 1953 nach Hermsdorf und arbeitete bis 1975 als Lehrer an der Friedensschule

15.08.2014
Gegen 09:30 Uhr wurde die Sparkasse in der Eisenberger Straße von zwei unbekannten Männern überfallen und ca. 20.000 € erbeutet. Zu Schaden kam niemand. Von den flüchtigen Räubern fehlt bisher jede Spur.

18.08.2014
Nach einer Sitzung mit Spielern und Trainern der A-Jugend und zweiten Mannschaft der Handballer wurde es amtlich. Jens Friedrich kehrt auf die Trainerbank zurück und übernimmt mit Rene Opel die zweite Männermannschaft. Friedrich hatte bis Januar 2014 die erste Mannschaft trainiert und danach sein Amt zur Verfügung gestellt.

23.08.2014
Die Band „Stellwerk“ feierte 10jähriges Bestehen im „Bergstübl“. 12 Musiker gestalteten die Rockparty. Gegründet hatte sich die Rock-Cover-Band 2004. Neben den Auftritten in Deutschland gab es Gastspiele in Holland und England.

08.2014
Das Verkehrsunternehmen Schröder errichtet am Firmensitz in Hermsdorf-Ost eine Leichtbauhalle in Stahlkonstruktionsweise mit einer Fläche von 1200 Quadratmetern. Vornehmlich dient diese Investition mit einem Umfang von 500 T€ der Verbesserung des Speditionsgeschäftes. Um Logistikabläufe zu optimieren ist diese Investition einfach notwendig, so Senior-Chef Andreas Schröder. Im Unternehmen sind 50 Mitarbeiter beschäftigt. 23 Fahrzeuge sind im Speditionsgeschäft und 21 Busse im Linienverkehr oder als Mietbus unterwegs.

Am Hermsdorfer Stadthaus entstand unter der Baubetreuung von Steffen Reis ein Projekt der Jenawohnen GmbH. Geschaffen wurden drei Häuser mit 24 weitestgehend barrierefreien Wohneinheiten. Investiert wurden ca. 2,5 Mio Euro.

Auch die Stadt Hermsdorf investierte weiter. Neben der Straßenbausanierung in der Alten Regensburger Straße und der Waldsiedlung hatte auch ein Bauvorhaben am städtischen Kindergarten „Pfiffikus“ begonnen. Hier soll ein ebenerdiges Mehrzweckgebäude an das Hauptgebäude angebaut werden. Auch an der alten Turnhalle tut sich etwas. Hier wurden insgesamt 80 neue Fenster eingebaut.

01.09.2014
Die Straßen - Ausbauarbeiten in der Rudolf-Breitscheid-Straße konnten im Kreuzungsbereich abgeschlossen werden.

07.09.2014
Zum 23. Mal fand das Straßenfest Alte Regensburger Straße statt.

08.09.2014
Stadtratssitzung -  Tobias Merker (CDU) wurde nach nur drei Monaten Amtszeit bereits wieder aus dem Stadtrat verabschiedet. Grund war, dass der 41-jährige seit 01.09.2014 offiziell als Kulturmitarbeiter bei der Stadt angestellt ist und somit nach den Thüringer Gesetzlichkeiten seinen Sitz im Stadtparlament abgeben musste.

30.09.2014
Europas größter Produzent von Weichferriten, die Tridelta GmbH, stellte seine Produktion ein. 52 Mitarbeiter erhielten die Kündigung. Mit der Schließung ging eine 60jährige Weichferritegeschichte zu Ende.

09.2014
Der zweiten Mannschaft des Skatclubs Hermsdorfer Kreuz gelang der Aufstieg in die Landesoberliga. Somit spielen die Skatfreunde in der neuen Saison in der höchsten Spielklasse Thüringens.

01.10.2014
Ingeborg und Horst Rothe begingen ihre eisernen Hochzeit (65 Ehejahre).

22.10.2014
Gleich zwei eiserne Hochzeiten wurden in Hermsdorf gefeiert - die Jubilare Margarete und Alfred Hoffmann sowie Käthe und Arno Fischer.

30.10.2014
Im Alter von 83 Jahren verstarb der ehemalige Bürgermeister (01.02.1981 bis 31.01.1987) Günter Klecha.

09.11.2014
In der Uthmannstraße wurden in einer Reihenhaussiedlung mehrerer Häuser durch einen Brand stark beschädigt und sind unbewohnbar.

11.11.2014
Beginn der 5. Jahreszeit mit der Erstürmung des Rathauses.

14.11.2014
Verkehrsfreigabe der Erich-Weinert-Straße, im April war Baustart. Erneuert wurde das Kanalsystem und der Straßenaufbau erfolgte grundhaft.

11.2014
Der Globus Einkaufsmarkt will weiter investieren. Rund 13 Millionen Euro sollen in Modernisierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen innerhalb des Hauses fließen. Derzeit sind hier 341 Mitarbeiter beschäftigt, allein 174 Mitarbeiter davon sind seit der Eröffnung vor 20 Jahren dabei.

Hermsdorfer Wohnungsgenossenschaft errichtete Haus für 5 Familien in der Werner-Seelenbinder-Str. 8 und investierte hierzu 900.000 €. Baustart war im März 2014. Die komfortablen Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 92 und 102 Quadratmetern können ab Januar 2015 bezogen werden.

01.12.2014
Auf dem künftigen Wohnareal „An der Rauda“ erfolgte der offizielle erste Spatenstich. Auf der 40.000 Quadratmeter großen Fläche sind 51 Grundstücksflächen ausgewiesen. Nach dem Abschluss der Erschließungsarbeiten soll ab Mai 2015 mit der Bebauung begonnen werden.

06.12.2014
Die 30. Musikalische Woche wurde mit einem festlichen Adventskonzert in der St. Salvator Kirche beendet. Die Musikalische Woche wurde 1985 von dem Kantorenehepaar Hubertus und Annelies Merker ins Leben gerufen.

13./14.12.2014
Am 3. Adventwochenende öffnete wieder der Weihnachtsmarkt der Stadt seine Pforten auf dem Platz vor dem Stadthaus. Bereits am Freitag, den 12.12. gab es schon einen Lampionumzug der vom Rathaus in Richtung Stadthaus führte.

15.12.2014
Der zweite Teil der „Thüringer Holzlandgeschichten“ des ehemaligen Hermsdorfer Autors Werner Peuckert wurde der Öffentlichkeit vorgestellt.

21.12.2014
Am vierten Sonntag im Advent erklang wieder das große Weihnachtskonzert der Stadt Hermsdorf, zum 5. Mal wieder im Stadthaus veranstaltet. Das erste Konzert fand 1965 im ehemaligen Kulturhaus „Völkerfreundschaft“ statt.

Dezember 2014
Peter Rothe aus Hermsdorf wurde für sein jahrzehntelanges Engagement für Tiere, den Tierschutz und das Tierheim in Eisenberg in einer Aktion der Thüringer Ehrenamtsstiftung zum „Thüringer des Jahres 2014“ gewählt.

2015

06.01.2015
Porzellantradition seit 125 Jahren. Am 06.01.1890 nahm die Porzellanfabrik Kahla, Filiale Hermsdorf-Klosterlausnitz mit etwa 80 Beschäftigten die Produktion auf. Aus der Fabrik ging dann die HESCHO, nach 1945 das Kombinat VEB KWH hervor. Nachfolger nach der Wende wurde die heutige Porzellanfabrik mit über 90 Mitarbeiter.

09.01.2015 -
Zum 18. Neujahrsempfang der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf wurden über 200 Gäste begrüßt. Gastredner war der stellvertretende Institutsleiter des Fraunhofer Instituts für Keramische Technologien. Zur Veranstaltung wurden drei Persönlichkeiten mit der Ehrenurkunde der Stadt auszuzeichnen:
- Sybille Kaiser, Geschäftsführerin der Porzellanfabrik Hermsdorf GmbH,
- Karl-Heinz Suphan - Projektleiter der Firma Micro Hybrid Electronic und
- Peter Rothe - Vorsitzender des Tierschutzvereins Saale-Holzland-Kreis.
Die Stadt plante laut OTZ folgende Vorhaben für das Jahr 2015:
-Sanierung der Erich-Weinert-Straße bis zur Naumburger Straße,
- Erneuerung des desolaten Fußweges am Stadion,
- Abschluss der Arbeiten am Mehrzweckgebäude des Kindergartens „Pfiffikus“,
- Sanierung der Straße vom Gasthof „Zum Schwarzen Bär“ bis zur Schulstrasse,
- Erneuerung des Sportbelages in der Werner-Seelenbinder Sporthalle,
- Flächenumnutzung im Gewerbegebiet Ost III auf den Weg bringen.
Im  Focus steht auch der Kulturpark hinter dem Rathaus. Der Bühnenbereich bedarf hier einer dringenden Sanierung.

30.01.2015
Jahreshauptversammlung der Hermsdorfer Feuerwehr. Zu 154 Einsätzen rückten die Kameraden im Jahr 2014 aus. Sorgen bereitet die Zahl der aktiven Einsatzkräfte. Zwar besteht die Einsatzabteilung aus 47 Feuerwehrleuten, davon arbeiten aber viele auswärts oder können ihre Arbeitsstelle nicht verlassen. Zur Versammlung wurden wie jedes Jahr zahlreichen Beförderungen und Ehrungen vorgenommen. Neben einer Reihe von Beförderungen wurden für 10 Jahre pflichtgetreue Dienstzeit Christian Unger, Peter Loht, Felix Behge und Lukas Bumblies, für 25 Jahre Manuela Sieler-Tröbst und Rainer Grube, für 40 Jahre Dietmar Plötner und für 50 Jahre Frank Heyer geehrt.

Januar 2015
Der Pachtvertrag von Thomas Oehlert, Pächter des Hotel und Gasthof „Zum Schwarzen Bär“, im wurde um fünf Jahre verlängert.

Die Hermsdorfer Faschingsgesellschaft legte im Jahr 2015 eine Pause ein. Grund ist der akute Mangel an aktiven Mitstreitern. Ob es 2016 weitergeht wird sich zeigen ob sich wieder Mitstreiter finden die anpacken wollen. Alternativ zum Fasching der Faschingsgesellschaft „Berg“ gab es aber im Bergstübl bei Holger Remme die dritte Auflage des Berstübl-Faschings.

11.02.2015
Richtfest am Mehrfamilienhaus. Jenawohnen, eine Tochter der Stadtwerke Jena. Diese baute in eine Wohnanlage mit 24 Wohnungen. Voraussichtlich ab September sollen die Mieter einziehen können.

12.02.2015
Im Alter von 84 Jahren verstarb Günter Schwarz, langjähriger Spieler, Übungsleiter und Schiedsrichter des SV Hermsdorf.

16.02.2015
Der Stadtrat beschloss den Haushalt für 2015 mit einem Gesamtvolumen von 11,6 Mio. €.

14.03.2015
Das Fraunhofer Institut für Keramische Technologien lud zum Tag der offenen Tür.

13.04.2015
Vor 70 Jahren rückten amerikanische Truppen in Hermsdorf ein und besiegelten damit das Kriegsende für Hermsdorf.

22.04.2015
Am Biomassekraftwerk wurde ein 30 Tonnen schwerer Warmwasserspeicher aufgestellt. Ab Mai soll der gewaltige Speicher (160 Kubikmeter Heißwasser) Fernwärme für das Hermsdorfer Netzt und auf Vorrat halten.

April 2015
Das Verfahren gegen den Schafhirten Klemm, wegen Verunreinigung von Straßen, durch seinen Schafherde, wurde vom Amtsgericht Stadtroda wegen, der besonderen „Umstände des Falles“ eingestellt. Dieses Verfahren beschämend für die Stadt. Familie Klemm wohnt mittlerweile in Polen.

15.05.2015
Saisoneröffnung im Freibad.

31.05.2015
143 Starter gingen zur 34. Internationalen Oldtimerausfahrt des ADAC-Motorsportclubs „Hermsdorf Holzland“ auf Fahrt.

Mai 2015
Im Rauda-Wohnpark (Südtamgente) wurden die Erschließungsarbeiten abgeschlossen. Auf der 40.000 Quadratmeter großen Wohnanlage erfolgte der Baustart für die ersten Einfamilienhäuser.

05.- 07.06.2015
T
raditionelles Maibaumsetzen.

05.06.2015
Die Bautätigkeiten zur Aufweitung des Kreisels Rodaer Straße / Globus wurden abgeschlossen.

13./14.06.2015
Die Gartenanlage „An den 17 Eichen“ lud zum 25. Gartenfest ein.

20.06.2015
Tag der offenen Tür bei Autobahnpolizeiinspektion. Die Autobahnpolizeiinspektion mit Sitz am Hermsdorfer Kreuz betreut alle 515 km Bundesautobahn im Freistaat Thüringen. Darunter fallen die BAB 4, 9, 38, 71 und 73. Der Autobahnpolizeiinspektion sind drei Autobahnpolizeistationen im Norden, Westen und Süden des Freistaates unterstellt.
Feuerwehr, DRK, Zoll, Bundesamt für Güterverkehr, THW, Abschleppdienst, und Autobahnmeisterei waren mit vor Ort. Rund 520 Kilometer Autobahn sind im Freistaat zu kontrollieren. Bis zum Abend nutzen ca. 3000 Besucher die Gelegenheit sich vor Ort zu informieren.

01.07.2015
Die Firma „GO-SAT“ feierte ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Am 02. Juli 1990 startet Marcus Herold mit der Beratung, Verkauf und dem Vertrieb von Satelliten-Anlagen. Zum Geschäftsfeld gehört auch der Verkauf und Service von Heimelektronik und anderen elektrischen Geräten, wie Waschmaschinen oder Kühlschränke. Am 04. Juli wurde zum Tag der offenen Tür geladen.

18.07.2015
Der SV Hermsdorfer feierte das 25-jähriges Bestehen in der vereinseigenen Sporthalle. Am 19.09.1990 stellte sich die damalige BSG Motor Hermsdorf den neuen politischen Bedingungen und gründete den SV Hermsdorf/Thüringen e.V. Heute zählt der SV mit rund 1200 Mitgliedern zu dem größten Sportverein im Landkreis. Zur Festveranstaltung wurden verdienstvolle Sportfreunde, wie Antje Dirl, Roswitha Nerlich und Bernd Bräutigam zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Juli 2015
Sperrung der Erich-Weinert-Straße in der Hermsdorfer Waldsiedlung. Arbeiten an den Wasser- und Abwasseranlagen waren notwendig. Ab dem 03.08.2015 erfolgten im Anschluss umfangreiche Straßenbauarbeiten. In drei Bauetappen wurde die Fahrbahndecke erneuert. Ebenso erfolgten Arbeiten zur Straßenentwässerung und Straßenbeleuchtung, sowie zum grundhaften Ausbau der Gehwege.

Die Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf sorgt sich um die demografische Entwicklung.  Zur VG gehören neben Hermsdorf, St. Gangloff, Reichenbach, Mörsdorf und Schleifreisen. Die Einwohnerzahl der VG ist von Stand im Jahr 2000 von 12003 Einwohnern auf aktuell 10661 Einwohner gefallen. Betroffen sind bis auf Mörsdorf alle Mitgliedsgemeinden:
Mitgliedsgemeinde                   Jahr 2000                     aktuell 2015                  +/- Entwicklung
Hermsdorf                               8779                            7656                            - 1123
Reichenbach                             970                              899                              -     71
St. Gangloff                              1336                            1211                            -   125
Schleifreisen                             479                              428                              -     51
Mörsdorf                                     439                              467                              +    28

August 2015
Die Tischlerei Beyer, welche im Jahre 1765 von Johann Wilhelm Beyer gegründet wurde, feierte nun mittlerweile in der 7. Generation ihren 250. Geburtstag. Dazu gab es von der Handwerkskammer eine Ehrenurkunde. Seit 1960 führt Hartmut Beyer die jetzige Bau- und Möbeltischlerei. Heute arbeiten 8 Mitarbeiter, davon 2 Meister, 3 Gesellen und 2 Auszubildende in einer mit modernsten Maschinen und Anlagen ausgerüsteten Werkstatt für Möbelproduktion und Innenausbau

05.09.2015
Anfang September wurden auch in Hermsdorf Asylsuchende untergebracht.

13.09.2015
Zum 24. Mal wurde zum Straßenfest „Alte Regensburger Straße“ geladen.

21.09.2015
Jubiläum im Brückencenter - vor 20 Jahren war nach ca. einjähriger Bauzeit die offizielle feierliche Einweihung des Einkaufszentrums.

September 2015
Dem Jugendwohnheim in der Waldsiedlung wurde die Betriebserlaubnis entzogen. Grund sind brandschutztechnische Mängel. Um das Gebäude auf Vordermann zu bringen wären gut 2 Millionen Euro notwendig.

Die Maibaumgesellschaft beschloss das Maibaumsetzen ab 2016 schon eine Woche vor Himmelfahrt durchzuführen, erstmals vom 29. April bis 01. Mai.

03.10.2015
Zum Jubiläum „25 Jahre Deutsche Einheit“ lud die Stadt Hermsdorf zu einer Festveranstaltung in das Stadthaus. Neben Vertretern aus den Partnerstädten Grünstadt und Lahnstein waren die Bürger der Stadt zum Festakt und der Galaveranstaltung mit einem  Höhenfeuerwerk eingeladen. Insgesamt folgten 230 Gäste der Einladung.

24.10.2015
Im Gemeindezentrum St. Josef wurde Kirchweihfest gefeiert. Die katholische Gemeinde Hermsdorf feierte ihr 70-jähriges Bestehen. Heute gehören zur Kirchgemeinde knapp 500 Mitglieder.
 
Oktober 2015
Helga Hahn (76), Vorsitzende der Ortsgruppe der Volkssolidarität, wurde für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Goldenen Ehrennadel der Volkssolidarität bei einem Festakt im Erfurter Kaisersaal ausgezeichnet. Rund 130 Mitglieder zählt die Ortsgruppe Hermsdorf, die allerdings mit 80 Jahren einen stolzen Altersdurchschnitt präsentieren kann.

14.11.2015
Seit 40 Jahren pflegt der Singkreis eine besondere Form der Kirchenmusik. Mit einem festlichen Chorkonzert wurde in der St. Salvator Kirche dieses Jubiläum gefeiert. Unter Leitung von Annelies Merker trat ein Projektchor mit 14 Sängern vereint mit ehemaligen Singkreismitgliedern auf.

20.11.2015
Im Rohbau des künftigen Gemeindezentrums der Neuapostolischen Kirche wurde Richtfest gefeiert. Anfang August erfolgte die feierliche Grundsteinlegung für den Neubau, der symbolische Spatenstich erfolgte bereits schon im Juli. Als Einweihungstermin ist der 12.07.2016 geplant.

November 2015
Im Wohnpark „An der Rauda“ ist der Baustart erfolgt. Die ersten Häuser sind gebaut. Im Januar 2016 sollen die ersten Eigentümer einziehen. Insgesamt stehen auf dem Areal rund 50 Einzelgrundstücke zur Verfügung.

Benny Hofmann, neben anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten auch als Vorsitzender der Maibaumgesellschaft aktiv, erhielt in  einer Feierstunde der Thüringer Ehrenamtsstiftung den 3. Preis, einen Engagements-Preis.

In den Ausstellungsräumen des Vereins für Regional- und Technikgeschichte waren seltene Werbekeramiken aus der ehemaligen HESCHO aus dem Zeitraum von 1890 bis 1960 zu sehen.

12./13.12.2015
Weihnachtsmarkt der Stadt.

20.12.2015
Das Weihnachtskonzert der Stadt fand statt. Es gibt es seit 1968.

Dezember 2015
Der holzverarbeitende Betrieb „Gebr. Plötner GmbH“ feierte 140-jähriges Jubiläum. 1875 hob Traugott Plötner das Unternehmen unter dem Namen „Traugott Plötner-Taute Holzhandlung“ aus der Taufe. In der dritten Generation trat Gerhard Plötner 1971 in die Fußstapfen seines Vaters. 1991 gab er die Geschäfte an seine Frau ab, die 2003 ihre Söhne Thomas und Ulf in die Führungsriege holte. Seit 2009 firmiert das Unternehmen unter „Gebr. Plötner GmbH“ und beschäftigt derzeit 13 Angestellte.